Onpage Optimierung – damit deine Website ganz vorne rankt

Google schläft nicht. Was gestern für Webseiten noch galt, ist deshalb heute schon überholt. Der Algorithmus der weltgrößten Suchma­schine entwi­ckelt sich ständig weiter.

Inhalts­ver­zeichnis

Wer vorne ist, gewinnt – auch bei Google & Co.

Du willst, dass deine Website auch 2021 (und darüber hinaus) bei Google und den anderen Suchma­schinen ganz oben auf der Liste steht? Dann gibt es nichts Wichti­geres, als die Page konse­quent den neuesten Anfor­de­rungen anzupassen. Mit We like Social Media kannst du sicher sein, eine Onpage Optimierung zu bekommen, die dich wirklich dauerhaft auf einem der ersten Plätze hält!

Du bist Experte — zeig’s uns!

Unser Konzept für deine Onpage Optimierung

Technisches SEO

Künstliche Intelligenz ist gut. Echte Intelligenz ist besser!

Uns von We like Social Media ist es wichtig, genau zu wissen, in welchen Bereichen deine Website top ist – und wo noch Verbes­se­rungs­bedarf herrscht. Deshalb optimieren wir nicht erst mal wild drauflos und ins Blaue hinein, sondern unter­ziehen deiner Inter­net­präsenz zunächst einem ausführ­lichen SEO-Check.

Diese Analyse führen wir mit entspre­chenden Tools durch, die uns ganz genau verraten, wo es hakt, wo noch die eine oder andere Schraube anzuziehen ist, damit deine Website optimal rankt. Unsere spezi­ellen Analyse-Programme arbeiten mit KI, also künst­licher Intel­ligenz, und wissen immer ziemlich exakt, was Google & und Co. nach ihren aktuellen Updates gerade erwarten.

Klar, jetzt könnten wir dir ganz einfach die Ergeb­nisse ausdrucken und dich dann alleine damit lassen.

Machen wir aber nicht!

Statt­dessen schauen wir uns die Ergeb­nisse des SEO-Checks genau an und überlegen, welche Maßnahmen akut wichtig sind und welche eventuell noch etwas Zeit haben. Wir arbeiten in diesem Schritt also mit echter Intel­ligenz! Aus den Gesamt­ergeb­nissen entwi­ckeln wir dann ein auf dich zugeschnit­tenes Konzept der Onpage Optimierung.

Das sprechen wir detail­liert mit dir durch, damit du weißt, wo die Schwer­punkte liegen. Erst dann machen sich unsere WLSM-Spezialisten daran, deine Webpage so zu optimieren, dass sie bei ALLEN Suchma­schinen ganz klar die Nase vorn hat.

Kosten­loses Erstgespräch
Google Rankings
SEO-Check

Do it yourself? Das klappt höchstens bei IKEA-Möbeln

Klar, im Internet gibt’s durchaus das eine oder andere Tool, mit dem du selbst „so eine Art“ SEO-Check durch­führen kannst. Einige sind kostenlos, für andere musst du in der Regel ein teures Monatsabo abschließen. Aller­dings haben die meisten davon zwei Fallstricke, die dich von einer echten Onpage Optimierung meilenweit entfernen:

1. Die Online-SEO-Check-Tools liefern dir oft besten­falls oberfläch­liche Ergeb­nisse für höchstens eine Seite deiner gesamten Webpräsenz. Um auch versteckte Fehler zum Beispiel auf einer Unter­seite zu finden, müssen aber alle Seiten gründlich gecheckt werden.

2. Entschließt du dich, ein solches Audit mit profes­sio­nellen Programmen durch­zu­führen, musst du in Sachen SEO und Onpage Optimierung schon wirklich fit sein, um die Ergeb­nisse richtig lesen und deuten zu können. Darum gilt: Komm zu WLSM – gemeinsam durchstarten!

Unsere Arbeits­weise für deine Onpage Optimierung

Nun geht’s an die eigent­liche Arbeit der Onpage Optimierung.

Klassische Onpage Optimierung: Hierbei konzen­trieren wir uns im ersten Schritt auf alle Maßnahmen, die direkt auf der Seite zu verbessern sind. Dazu gehören unter anderem die Google Snippets, die einen SEO-fähigen Title Tag (Überschrift) und eine entspre­chende Meta Description brauchen. 

Dann sehen wir zu, dass die Bilder und Grafiken auf deiner Website nicht nur die ideale Größe und Auflösung haben, sondern auch mit richtigen ALT-Texten versehen sind. 
 Mit einer aufge­räumten Seiten­struktur sorgen wir dann dafür, dass schon die Starseite (Homepage) wichtige Keywords abdeckt und die gesamte Präsenz so übersichtlich ist, dass sie gerne von Nutzern besucht wird.

Technische Aspekte und Sicherheit:

Seiten, die nicht sicher sind (Stichwort HTTPS) werden seit dem neuesten Google Update überhaupt nicht mehr gerankt. Da setzen wir erst mal an. 
Ein weiterer wichtige Punkt der Technik ist die Website Perfor­mance. Dabei dreht es sich unter anderem darum, wie schnell sich deine Seite öffnet und wie lange es dauert, bis die relevanten Inhalte angezeigt werden (Page Speed). Hier holen wir für dich das Optimum heraus, damit du eine möglichst niedrige Absprungrate hast.

Zusätzlich kümmern wir uns mit dem sogenannten hreflang-Attribut darum, dass Google deine Seite auch dann noch richtig erkennt, wenn sie in anderen Sprachen als Deutsch verfügbar ist.

Optimierung der Inhalte: 

Ohne Content hast du eigentlich keine Website. Aber längst nicht jeder Inhalt passt zu den SEO-Anforderungen von Google. Deshalb optimieren wir auch alle deine Texte Infos in sinnvoller Reihen­folge erscheinen. Auch eine hierar­chische Überschrif­ten­struktur (H1-H6) wird von uns angelegt, ebenso eine optimale Verteilung der Keywords, die wir vorher für genau dein Thema und deine Zielgruppe ermittelt haben. 

Struk­tu­rierte Daten wie Öffnungs­zeiten, E‑Mailadresse, Telefon­nummer etc. helfen dem Google Bot dabei, deine Seite besser einzu­ordnen und dem User ein optimales Suchergebnis zu liefern.
 Und zum Schluss nehmen wir auch noch das Layout kritisch unter die Lupe. Sind die Texte in übersicht­liche Blöcke aufge­teilt, gibt es genügend Absätze und Textmar­kie­rungen oder Bullet­points? Leser­freund­licher (und damit Google-tauglicher) wird die Seite auch, wenn Grafiken, Bilder oder Videos eingebaut sind, die dem User einen echten Mehrwert bieten.

User Experience:

Google ist in der Lage, die Nutzer­freund­lichkeit einer Website zu beurteilen – und rankt sie entspre­chend. Damit das klappt und es letzt­endlich zu einem Kauf, einer Newsletter-Anmeldung oder einem Lead kommt, schauen wir uns die Nutzer­freund­lichkeit deiner Website genau an und nehmen unter Umständen eine Umstruk­tu­rierung vor.

Mobile first:

Ein weiterer Punkt, den Google gnadenlos abstraft, ist das fehlende responsive Design. Ist deine Website also nicht für mobile Endgeräte wie Smart­phone oder Tablet optimiert, hält die Suchma­schine kein Plätzchen für dich frei.

Praxis­ori­en­tierte Artikel

Unsere Blogbeiträge für dein Online Marketing

Jetzt mehr erfahren

Dein Mehrwert ist eigentlich mehr wert …

Unsere Preise für deine Onpage Optimierung

… aber wir finden, dass astro­no­mische Phanta­sie­preise auf Dauer niemanden glücklich machen!

Darum kalku­lieren wir die Preise für das gesamte Rundum-Sorglos-Paket der Onpage Optimierung so, dass am Ende alle glücklich sind: du, wir und Google auch. Letzt­endlich kommt es darauf an, wie viel einzelne Aspekte auf deiner Website tatsächlich optimiert werden müssen. Für die gesamte Arbeit – SEO-Check + eigent­liche Optimierung

– sind einige Stunden an Recherche, Aufwand und Ausführung nötig. Grund­sätzlich kannst du mit Kosten von 2.500 bis 3.500 Euro für die Onpage Optimierung rechnen.

Lohnt sich das denn?

Logisch! Denn immer mehr Geschäfts­zweige verlagern sich ins Internet. Wie sollen Inter­es­senten sonst wissen, dass deine Angebote super sind und dein Service besser ist als der anderer?

Darauf sind wir Stolz

Entdecke unsere Referenzen

Jetzt mehr erfahren

Fragen & Antworten

Noch Fragen!? Schaue gerne hier vorbei oder schreibe uns eine Email

Ist eine Website nicht für die Suchma­schinen optimiert, wird sie schlicht und einfach von Inter­net­be­su­chern nicht gefunden. Denn Google & Co. stellen ganz klare Anfor­de­rungen an eine Webpage. Werden die nicht erfüllt, ranken die Seiten nicht und sind für die Nutzer besten­falls auf einer Seite weit hinten zu finden. Das Nutzer­ver­halten zeigt jedoch ganz deutlich, dass Seiten nur angeklickt werden, wenn sie auf der ersten Seite der Suchergeb­nisse angezeigt werden. Um dahin zu gelangen, gibt es zwei Wege: Entweder man schaltet eine Anzeige oder die Seite wird optimiert.

Die Onpage Optimierung umfasst mehrere Schritte. Unter anderem werden die Google Snippets mit Title Tag und Meta Description sowie die Auflösung der Bilder und Grafiken inklusive der ALT Attribute auf deiner Seite optimiert. Auch die Sicherheit der Website sowie die Perfor­mance gehören zur Optimierung, ebenso die Inhalte. Dann achten wir zusätzlich darauf, dass zum Beispiel suchin­tensive Keywords in idealer Verteilung unter­ge­bracht werden, eine übersicht­liche Struktur vorliegt und die allge­meine Nutzer­freund­lichkeit beispiels­weise auch beim Layout erhöht wird.

Als erstes schauen wir uns mit profes­sio­nellen Tools mal an, wo deine Website überhaupt dringend einer Optimierung bedarf. Bei diesem sogenannten SEO-Check erkennen wir genau, welche Schrauben gedreht und welche Hebel angesetzt werden müssen, damit deine Page besser rankt. Dann geben wir dir Empfeh­lungen, was wirklich dringend gemacht werden muss und was vielleicht noch ein bisschen warten kann. Erst dann machen wir uns an die einzelnen Punkte heran. Die können entweder einzelne Unter­seiten oder auch deine gesamte Webpräsenz betreffen.

Die Antwort hierauf dürfte klar sein: Das Google-Ranking steigt. Und das wiederum bringt mehr Traffic und dadurch mehr Inter­es­senten auf deine Inter­net­präsenz. Aber es gibt weitere Vorteile, die sich aus der Optimierung ergeben. So bewirkt sie beispiels­weise einen langfris­tigen Erfolg der Website, da sie optimal sowohl auf die Nutzer als auch auf die Suchma­schinen ausge­richtet ist. Ist das erst einmal erreicht, lassen sich leichter mehr Leads generieren, was unter anderem auch der Konkurrenz gegenüber einen Vorteil bringt.

Die meisten Suchan­fragen erfolgen heute über mobile Endgeräte wie Smart­phone oder Tablet. Ist eine Website nicht mit einem responsive Design für die kleineren Displays optimiert, lassen sich die Seiten nur schwer, oft auch gar nicht betrachten. Inter­ak­tionen auf der Seite sind auch so gut wie unmöglich. Das heißt, dass sich ein Inter­essent beispiels­weise nicht für einen Newsletter anmelden oder einen Kauf tätigen kann. Zudem rankt Google Webseiten, die nicht dem Anspruch „Mobile first“ genügen, seit seinem neuesten Update überhaupt nicht mehr.

Braucht eine Website länger als maximal 3 Sekunden, bis sie sich vollständig aufgebaut hat, fällt sie im Google Ranking ab. In dieser minimalen Zeit haben die meisten Nutzer sowieso schon weiter­ge­klickt, weil man heute einen schnellen Aufbau erwartet und gewohnt ist. Eine gute User Experience berück­sichtigt dieses Verhalten. Weiterer Nachteil einer langsamen Seite: Sie erhöht die sogenannte Bounce Rate (Absprungrate) der Website, was wiederum für ein schlech­teres Ranking führt.

Im Internet gibt es einige kostenlose Tools, mit deren Hilfe die Ladezeit einer Website gecheckt werden kann. Dazu gehören unter anderem GTmetrix, WebPageTest.org, Test MySite oder auch Pingdom (als kostenlose Testversion). Diese geben einen ersten Überblick, sind aber nicht so umfang­reich und detail­liert wie profes­sio­nelle Tools, die entspre­chend kosten. Die wichtigsten sind Ahrefs, Seobility, Webpagetest und Incinga. Die Profi Tools bieten zusätz­liche Features wie etwa die sekünd­liche Überwa­chung der Perfor­mance, eine Browser­erkennung der Nutzer oder auch eine geogra­fische Zuordnung.

Die vollständige Optimierung inklusive profes­sio­nellem SEO Check kostet ab 1.800 €. Aller­dings kann der Preis auch nach oben steigen, wenn beispiels­weise sehr umfang­reiche Maßnahmen zu ergreifen sind. Dazu kann das Erstellen neuer Bilder gehören oder auch der Kauf eines neuen Sicher­heits­zer­ti­fi­kates. Grund­sätzlich gilt: Je mehr Unter­seiten zu optimieren sind, desto höher ist der Preis.

Starte dein Projekt jetzt!
Schreibe uns eine Nachricht