Instagram Reels erstellen – die ultimative Anleitung

Instagram Reels erstellen
Instagram Reels erstellen

Seit Ende 2019 gibt es die neueste Instagram Funktion „Reels“. Die kurzen, dynamischen Videos ermöglichen neben vielen kreativen Gestaltungsmöglichkeiten auch das Erzielen einer sehr hohen Reichweite, sogar ohne Werbekosten dafür einzusetzen. In diesem Artikel gibt es einen kleinen Einblick, wodurch sich dieses Feature auszeichnet, worin es sich zu dem klassischen Videoformat „IGTV“ auf Instagram unterscheidet und wie du erfolgsversprechende Instagram Reels erstellen kannst. 

 

Was sind Reels? 

Instagram Reels sind kurze unterhaltsame Videos mit einer Länge von 15-60 Sekunden, die durch ihr dynamisches Erscheinen eine große Reichweite erzielen können. Dieses Feature erinnert sehr an das Konzept von TikTok, wo ebenfalls Wert auf eine temporäre und schnell wechselnde Unterhaltung gelegt wird. Inhaltlich ist von Tanz-Challenges über Tutorials und Lifestyle-Themen alles dabei. 

Beliebt sind diese Videos vor allem in der jüngeren Zielgruppe und bei den Creatorn, die die Inhalte bereitstellen. Diese ermöglichen nämlich das Erzielen einer hohen organischen Reichweite, ohne besonders aufwendigen Content ausspielen zu müssen. Am Ende des Artikels geben wir Tipps zum Instagram Reels erstellen und wie diese am besten viral gehen.

 

Instagram Reels erstellen – Schritt für Schritt 

Nun kommen wir zur Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du deine ersten Instagram Reels erstellen kannst. 

Auf der Instagram-Startseite ist rechts oben ein großes „+“ zu finden. Wird dieses angeklickt, erscheint ein Auswahlfeld, bei dem man „Reel“ auswählt. Nun kann man sich entscheiden, ob die Sequenzen direkt in der App aufgenommen werden sollen oder ob Videos aus der Fotogalerie hochgeladen werden sollen. Das Quadrat unten links führt zu den eigenen Videos aus der Galerie.

Wir werden nun die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten ausführlicher vorstellen, die es gibt, wenn ein Reel direkt in der App aufgenommen werden soll. Durch das Anklicken der Symbole können unter anderem folgende Effekte bearbeitet werden:

  • Sounds: In der Instagram-Musikbibliothek können passende Sounds ausgewählt werden. Wurden bei Reels oder Stories von anderen Nutzern bereits passende Sounds entdeckt und abgespeichert, können diese ebenfalls verwendet werden. 

  • Tempo:  Es gibt verschiedene Tempo-Optionen, mit denen das Video beschleunigt (.3x, .5x) oder verlangsamt (2x, 3x, 4x) werden kann. Achtung! Auch die ausgewählte Musik ändert sich dementsprechend!

  • Dauer: Für die Dauer eines Reels kann zwischen 15, 30 und 60 Sekunden ausgewählt werden. Diese Zahlen stehen jeweils nur für das Maximum, es kann also auch ein 37-sekündiges Video hochgeladen werden.

  • Effekte: Auf Instagram gibt es viele verschiedene Filter und animierte Effekte, von Make-up-Filtern bis hin zu Farb-Effekten. 

  • Timer: Mithilfe des Timers kann eine Aufnahmen automatisch gestartet und gestoppt werden, sodass man beim Aufnehmen eines Reels auf keine weitere Hilfe angewiesen ist. 

  • Ausrichten: Sobald die erste Videosequenz aufgenommen wurde, erscheint die Ausricht-Funktion am unteren Ende des Bildschirms. Damit kann das letzte Bild der letzten Sequenz über die aktuelle Aufnahmeposition gelegt werden. Dadurch können besonders coole und eindrucksvolle Effekte generiert werden. 

  • Text: Sind die Videosequenzen vollständig, kann das Video beim Instagram Reels erstellen noch mit Text versehen werden. Hierbei stehen die gleichen Möglichkeiten wie bei einem Feedpost zur Verfügung. Der Text sollte hierbei jedoch gut lesbar und weit genug vom Rand entfernt sein. Wie lange der Text angezeigt werden soll, kann ebenfalls eingestellt werden.

     

Welches Format hat ein Instagram Reel?

Als Zuschauer ist es angenehmen, ein Reel anzusehen, das den gesamten Bildschirm ausfüllt. Beim Instagram Reels erstellen sollte demnach darauf geachtet werden, dass es vertikal im 9:16 Format aufgenommen wird (1080 x 1920 Pixel).

 

Die richtige Videobeschreibung für dein Instagram Reel 

Bei Reels mit einer längeren Videobeschreibung wird nur die erste Zeile angezeigt, weshalb es besser ist, den Text kurz zu halten. Um die volle Beschreibung sehen zu können. Muss der User aktiv die Videobeschreibung ausklappen. Nachdem Reels besonders der kurzweiligen Unterhaltung dienen, werden die Wenigsten sich diese Mühe machen. Deshalb empfiehlt es sich, die Beschreibung kurz und knackig zu formulieren, sodass sie im besten Fall in 1-2 Zeilen passt. Schlagwörter, ein spannender Anfang des Satzes und direkte Ansprache verleiten zum Weiterlesen.

Im Video selbst kann beim Instagram Reels erstellen bereits auf die Beschreibung verwiesen werden. Dies eignet sich vor allem bei relevanten Inhalten in der Videobeschreibung. Wichtig ist zuletzt auch, dass die Beschreibung sowie der Sound zu dem Reel passen.

 

Was ist der Unterschied zwischen IGTV und Instagram Reels?

Auch IGTV ist ein Videoformat auf Instagram, welches 2018 eingeführt wurde. Instagram Reels und IGTVs unterscheiden sich vor allem in der Länge und im Format. Reels werden zudem im aktuellen Algorithmus bevorzugt, sodass sie eine höhere Chance als IGTVs haben, eine große Reichweite zu erzielen. 

Instagram Reels können lediglich bis zu 60 Sekunden lang werden, während IGTVs eine maximale Dauer von bis zu 10 Minuten haben (bei verifizierten Konten bis zu 60 Minuten). Allein dieser zeitliche Unterschied wirkt sich auf die Inhalte aus. Dadurch dienen Reels eher der schnellen Übermittlung von Informationen sowie Unterhaltung. IGTVs hingegen werden meist für Interviews, Tutorials und kurze Reportagen verwendet. 

Wo finde ich Reels? 

  • Ist man Abonnent des Creators, wird das Reel auf der Startseite angezeigt 

  • Auf der Explore-Seite

  • Auf dem Profil des Users, wenn er bereits Reels gepostet hat

Wo finde ich IGTVs? 

  • Ist man Abonnent des Creators, wird das IGTV auf der Startseite angezeigt 

  • Auf dem Profil eines Accounts, von dem bereits IGTVs gepostet wurden

     

Virale Instagram Reels erstellen 

Soll dein Reel eine hohe Reichweite erzielen, können dir folgende Tipps helfen. Vergrößere so die Chance, dass dein Video viral geht! Dabei muss gesagt werden, dass es keine Garantie gibt, ob und wann ein Reel viral geht. Der Algorithmus von Instagram ändert sich permanent und ist teilweise nicht wirklich durchschaubar. 

Mit passenden Hashtags in der Videobeschreibung kann jedoch dafür gesorgt werden, dass es auf bestimmten Themenseiten oder bei Usern mit diesen bestimmten Interessen auftaucht. Außerdem sind die ersten 2-3 Sekunden eines Reels besonders entscheidend. Sie entscheiden, ob der Zuschauer weiter schaut oder nicht. Aus diesem Grund sollte der Spannungsbogen bereits so früh am Anfang aufrechterhalten werden. 

Das Video ist nicht viral gegangen?

Keine Sorge, auf Instagram werden Reels teilweise erst nach mehreren Tagen bis hin zu Wochen gepusht und erzielen eine größere Reichweite zu einem späteren Zeitpunkt. Am besten können Erfolge durch Konsistenz erzielt werden, also sollte vor allem regelmäßig gepostet werden. Dadurch kann man sich durch verschiedene Styles und Inhalte des Content durchprobieren und so stetig von der Aufmerksamkeit profitieren. 

Reels punkten durch ihre Möglichkeiten, durch organisches Wachstum an Reichweite zu gewinnen. Dafür gibt es aktuell noch nicht die Möglichkeit, Instagram Reels zu bewerben. Sie können lediglich auf Facebook geteilt und dort anschließend über den Ads Manager beworben werden.

 

Tools zum Instagram Reels erstellen

Reels können auch außerhalb von Instagram mithilfe von Apps bearbeitet werden. Dies sind die besten Apps, um Reels selbst zu bearbeiten und zu schneiden:

  1. Splice: Diese App bietet sowohl die Möglichkeit, Hintergrundvideos zu verändern, als auch viele Filmeffekte, Übergangsstile und die aktuellsten Filter. Gerade für Anfänger im Bereich Videobearbeitung ist sie geeignet.

  2. Canva Pro: Mithilfe von Canva können vor allem Vorlagen für Präsentationen und Bilder-Beiträge erstellt werden. Mithilfe der Pro-Version können Overlays, Effekte und GIFs jedes Video aufwerten. Unter der Vorlage „Instagram-Reel“ lassen sich unzählige Vorschläge finden. 

  3. Clip: Diese App ermöglicht es, bei einem Video, in dem gesprochen wird, Untertitel zu erzeugen. Clip ist sehr einfach zu verwenden. Durch das Einfügen von Untertiteln wird der eigene Content exklusiver und ist für mehr Nutzer zugänglich. 

  4. Inshot: Die einfache Bedienung und Auslage zur Bearbeitung von Instagram Videos macht es zum Kinderspiel, die perfekten Instagram Reels erstellen zu können. Von Videoschnitt, über hinzufügen von Stickern, Sounds und Texten, bis hin zur “Bild im Bild-Funktion“, ist diese App eine große Hilfe. Neben weiteren spannenden Tools bietet Inshot außerdem die Möglichkeit, das Format von horizontalen Videos zu Vertikalem zu verändern. Dies eignet sich perfekt zum Instagram Reels erstellen, da so der komplette Bildschirm ausgefüllt ist.

     

Fazit 

Instagram Reels erstellen bietet eine tolle Möglichkeit, die eigene Reichweite zu steigern und neue Formate auszuprobieren. Hierbei steht der schnelle Unterhaltungswert im Vordergrund, jedoch überzeugen auch inhaltlich starke Videos, wenn sie ordentlich und korrekt komprimiert werden. 

Instagram Reels eignen sich für Unternehmen besonders gut, wenn beim Zuschauer Sympathie oder Interesse für das Produkt entstehen soll. Durch den kurzen aber intensiven Eindruck, den er kriegt, sind die Chancen hoch, dass er sich erneut Reels von einem Unternehmen ansieht oder das jeweilige Instagram Profil besuchen wird. 

Reels können viel Reichweite generieren, weshalb es möglich ist, innerhalb von kürzester Zeit eine ganze Bandbreite an Zielgruppen zu erreichen. Durch passende Hashtags kann ein Reel sogar auf die exakte Zielgruppe eines Unternehmens treffen und sich dort schnell verbreiten.

Falls du noch mehr wissen möchtest, dann lies doch gerne unsere Blogs “Tipps mit denen du mehr Instagram Follower bekommst” oder “Instagram Marketing“. 

Erhalte innerhalb von
24h dein individuelles Angebot oder vereinbare ein Erstgespräch!

Wir beantworten deine Fragen und sprechen bei einem unverbindlichen Gespräch über dein Projekt.

Kontakt
Hej! Jetzt stellt sich nur noch die Frage - Kaffee oder Tee?

Haben wir dein Interesse geweckt und hast du Lust, gemeinsam Projekte umzusetzen? Dann schreibe uns gerne (ganz unverbindlich!) eine E-Mail, rufe an oder vereinbare einen Termin. Wir freuen uns bereits auf dein Projekt.

Kontakt
The Base

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
Germany

Öffnungszeiten

Mon – Fr  9 Uhr – 17 Uhr
Sa & So geschlossen

Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?
Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de