Meta Description – wie du sie optimal schreibst

Meta Description
Meta Description

Die Meta Description ist mit dem Title-Tag das erste, was Nutzer über deine Website in einer Suchmaschine finden. Deshalb muss diese so überzeugend sein, dass der Google-Nutzer auf deine Website klickt. Wie du vorgehen solltest, wenn du die optimale Meta Description finden möchtest, erklären wir dir hier.

Meta Beschreibung

 

Was ist die Meta Description?

Die Meta Description, zu deutsch auch Metabeschreibung, ist eine knappe Zusammenfassung der Inhalte deiner Website, welche in den Suchergebnissen der Suchmaschinen angezeigt wird. Mit dieser wird für den Google-Nutzer eine Art Vorschau der Website gegeben. Empfinden diese die Zusammenfassung als interessant genug, wird deine Website höchstwahrscheinlich auch besucht.

Die Meta Description ist ein HTML-Tag, welcher sich im Header einer Website befindet und meist aus ungefähr 160 Zeichen besteht. Dabei ist dieser für den Nutzer nicht sichtbar und ist laut Google für den Erfolg der Suchmaschinenergebnisse meist nicht sonderlich relevant. Dafür kann die Metabeschreibung jedoch für eine bessere Click-Through-Rate (CTR) und damit höheren Traffic auf deiner Seite sorgen. 

 

HTML Meta Description

 

Das Präfix „Meta“ stammt aus dem Griechischen und kann mit „über“ oder „hinter“ übersetzt werden. Demnach sind Meta Daten also Daten über andere Daten. Diese liefern den Suchmaschinen essenzielle Informationen über eine Website.

 

Was bewirkt die Meta Description?

Über die Metabeschreibung wird der erste Kontakt zwischen dem User und deiner Website hergestellt. Wichtig hierbei ist, dass sie Interesse weckt, damit der Nutzer auf die Website klickt. Die Meta Description hat demnach den hauptsächlichen Zweck, die Suchmaschinen Nutzer auf die eigene Seite zu bekommen.

 

Wie relevant ist die Meta Description?

Google bestätigte offiziell dass die Metabeschreibung kein relevanter Rating-Faktor ist. Dennoch spielt die Meta Description eine wichtige Rolle für eine professionelle Suchmaschinenoptimierung. 

Wird die Meta Description keyword- sowie nutzeroptimiert gestaltet, kann sie für eine hohe Klickrate (CTR) im organischen Bereich diverser Suchmaschinen sorgen. Eine bessere Klickrate führt zudem zu einem langfristig besseren Google-Ranking.

 

Worauf sollte bei der Meta Description geachtet werden?

Eine gute Metabeschreibung setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen. Im Folgenden findest du die wichtigsten Aspekte, die für eine ideale Beschreibung erforderlich sind. 

 

Länge

Grundsätzlich gibt es keine genaue Zeichenanzahl oder offizielle Empfehlung der Länge von Google. Die Suchmaschine gibt lediglich eine maximale Pixelbreite von 500 Pixel an, diese beläuft sich abhängig der verwendeten Buchstaben auf 150-165 Zeichen. Die Buchstaben bereiten deshalb einen Unterscheid, weil ein „W“ beispielsweise breiter als ein „I“ ist. Sind in einer Metabeschreibung also viele breite Buchstaben vorhanden, stehen automatisch weniger Zeichen zur Verfügung. Wird bei deiner Website das Datum automatisch angezeigt, nimmt auch dieses wertvolle Zeichen der Beschreibung ein. 

Die Meta Description hat aus Platzgründen bei einer mobilen Anfrage rund 40 Zeichen weniger zur Verfügung. Deshalb solltest du die relevantesten Informationen und Keywords in den ersten 100 Zeichen unterbringen. 

Ist deine Beschreibung zu lang, wird sie von Google mit „…“ abgeschnitten. Ist sie jedoch zu kurz, erscheint sie in nur einer einzigen Zeile, was sich negativ auf die Aufmerksamkeit der Suchmaschinen-Nutzer auswirkt.

 

Meta Beschreibung abgeschnitten

 

Information und Inhalt

Die kurze Inhaltsbeschreibung sollte so präzise und prägnant wie möglich die Kernaussage deiner Website ausdrücken und zudem die Intention der Suchenden beachten. Dabei sollte die Gestaltung sowohl informativ als auch interessant für den Nutzer sein. Wichtig hierbei ist, lediglich einen Vorgeschmack auf den Webseiteninhalt zu geben, ohne zu viele Informationen vorwegzunehmen. Deine Website sollte zudem immer eine Lösung auf ein bestehendes Problem geben, die Metabeschreibung sollte dies natürlich, genauso wie deinen USP, beinhalten.

Man unterscheidet zwischen dem Prinzip des Storytellings und faktenbasierten Metabeschreibungen. Storytelling empfiehlt sich beispielsweise als Teaser für Blogartikel. Faktenbasierte Meta Descriptions hingegen besitzen einen hohen Informationsgehalt und stellen den USP in den Vordergrund, weswegen sie besonders für Landingpages oder Onlineshops geeignet sind. 

Wichtig ist zudem die Aufnahme von semantischen Begriffen. Solche sorgen dafür, dass der User auf seine Suchanfrage Ergebnisse bekommt, welche dem groben Themenumfeld des eigentlichen Suchbegriffs entsprechen. Suchmaschinen achten mittlerweile auch auf das Umfeld des Hauptkeywords: Je mehr Begriffe aus dem Themenumfeld auftauchen, desto relevanter erscheint der Suchmaschine die Seite für den jeweiligen Suchbegriff. 

 

Keywords

Dein Hauptkeyword sollte möglichst weit vorne in der Beschreibung genannt werden, damit Google auf deine Metabeschreibung zurückgreift. Dafür ist es wichtig, dass du die Suchbegriffe deinen Keywords nutzerorientiert anpasst. Das bedeutet, dass du dich kurz in deine potenziellen Kunden hineinversetzen musst, um ihre Suchintentionen zu verstehen. Um die passenden Keywords dafür zu finden, lohnt es sich, Tools zur Keywordanalyse, beispielsweise Ubersuggest, zu verwenden. So findest du heraus, nach welchen Begriffen deine Kunden suchen und kannst sie miteinbeziehen. Zuletzt ist es wichtig, dass die Suchbegriffe mit den Keywords aus deinem Title Tag sowie der H1-Überschrift angepasst sind. 

 

AIDA

Das AIDA-Prinzip stammt aus dem klassischen Werbemarketing und hilft, einen starken Eindruck mithilfe weniger Zeichen zu hinterlassen. AIDA setzt sich zusammen aus:

 

  • Attention = Aufmerksamheit: Um den Blick haften zu lassen, solltest du prägnante Ausdrücke und attraktive Wörter oder sogar Alliterationen verwenden. „Urlaubsschnäppchen“ oder „schneller Service“ sind nur einige Beispiele. 

  • Interest = Interesse: Nachdem der User auf die Meta Description aufmerksam geworden ist, ist es an der Zeit, ihn so viel wie möglich über deine Website erfahren zu lassen. Dabei motivieren Sätze wie „Wir helfen Ihnen…“ oder „Erfahren Sie hier alles über…“. 

  • Desire = Verlangen: Die Nutzer sollen Website auch wirklich besuchen wollen, also den Wunsch danach verspüren. Dabei hilft es, Problem und die passende Lösung direkt anzubieten, z.B. „Englisch online lernen – effizient, interaktiv, flexibel“. 

  • Action = Handlung: Ein Call-to-Action (CTA) am Ende der Meta Description fordert zu einer Handlung auf. Mit dem CTA ist es dir möglich, deine CTR zu erhöhen, indem du User beispielsweise dazu animierst, deinen Newsletter zu abonnieren.  Dieser sollte nicht als unfreundliche Nachricht vermittelt werden. Ausdrücke wie „Jetzt kontaktieren!“ oder „Hier Buchen“ sind passende Optionen. 

 

Beispiele von Meta Descriptions bei verschieden Suchmaschinen

Nicht nur die großen Suchmaschinen arbeiten mit Meta Descriptions. Teilt jemand einen Link in den Sozialen Medien wie Facebook oder Twitter, dient die Beschreibung als Vorschau, falls sogenannte OG Tags (Tags für soziale Netzwerke) fehlen.

 

Beispiel einer Meta Description von Google:

Meta Description Google

 

Beispiel einer Meta Description von Bing:

Meta Description Google Meta Description Bing

 

Beispiel einer Meta Description von Yahoo:

Meta Description Yahoo

 

Meta Description für Schnelle: 

  • Überschreite nicht die 160 Zeichen 

  • Vergiss das Hauptkeyword nicht 

  • Arbeite für ein besseres Ranking mit semantischen Begriffen

  • Achte auf die aussagekräftige Beschreibung deiner Website

  • Der erste Eindruck muss stimmen, damit du potenzielle Kunden erfolgreich ansprichst 

  • Eine gute Beschreibung sorgt langfristig für ein besseres Google-Ranking 

 

Fazit

Direkt nach dem sorgfältig ausgewählten Title Tag trifft der potenzielle Kunde auf die Metabeschreibung. Damit das Interesse, auf deine Website zu klicken, weiterhin bestehend bleibt, muss die Beschreibung besonders aussagekräftig sein. 

Die Meta Description ist ein wichtiges Instrument, mit dem sich die CTR und damit auch die Anzahl der organischen Besucher auf deiner Website beeinflussen lassen. Bitte achte auf die korrekte Zeichenlänge, wobei die mobilen Suchmaschinen-Nutzer nicht zu vernachlässigen sind. Des Weiteren sind prägnante Beschreibungen inklusive der korrekten Keywords und CTAs für deine potenziellen Kunden besonders relevant. 

Zuletzt ist zu beachten, dass selbst eine Metabeschreibung, die jeden oben genannten Punkt perfekt abhakt, keine Garantie für die Übernahme der Meta Description von Google darstellt. Die Suchmaschine ändert manchmal die Snippets, weswegen es wichtig ist, dass du deine Meta Description gelegentlich überprüfst.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?
Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de