Perfekte Videolänge für Facebook, Instagram, YouTube …

perfekte-Videolänge-Marketing
perfekte-Videolänge-Marketing

Bewegtbilder sind eines der wichtigsten Marketinginstrumente, mit denen Unternehmen, Produkte oder Branding bekannt gemacht werden können. Nicht nur als Spot im TV, sondern vor allem auf den sozialen Netzwerken können Videos einen enormen Effekt erzielen. können Videos einen enormen Effekt erzielen. Dabei jedoch taucht immer wieder die Frage auf: Was ist die perfekte Videolänge? Dazu eines vorweg: Das Ideal gibt es auch hierbei nicht. Es kommt nämlich darauf an, was das Video beinhaltet, welche Zielgruppe anvisiert wird und wo es ausgespielt werden soll.

 

Haben kurze Videos mehr Erfolg als längere?


Laut dem Vidyard Video Benchmark Report haben 60 % aller Videos im Social Network weniger als zwei Minuten Spieldauer. Das sollte dann auch in etwa die Läge für ein Marketingvideo sein, oder? Schließlich hat die gleiche Studie ergeben, dass 58 % der User ein Unternehmensvideo nur dann bis zum Ende anschauen, wenn es weniger als 60 Sekunden dauert. Und Videos, die im Schnitt 26 Sekunden lang die Zuschauer erfreut, erhalten auf Instagram die meisten Kommentare.


Ist ein Video von drei, vier oder gar zehn Minuten Länge also ein Ausschlusskriterium? Nein!

Wichtig sind nämlich auch die Inhalte der Videos. Das wird klar, wenn man sich vor Augen hält, dass ein Webinar oder eine intensive Produktunterweisung nicht mal eben in zwei Minuten abgehakt werden kann. Bei reinen Werbeclips oder Produktvorstellungen wiederum ist eine Spieldauer von rund 60 Sekunden durchaus machbar und wünschenswert.


Man muss also verschiedene Punkte klarstellen, ehe man sich an den Dreh eines Films heranmacht, um die perfekte Videolänge zu ermitteln. Unter anderem sollte man genau wissen, wen man erreichen möchte, wer also die Zielgruppe ist. Dann kann man auch in etwa abschätzen, wie viel Zeit diese Zuschauer bereit sind aufzuwenden, um das Video zu sehen. Und ob sie bereits Hintergrundwissen zum Thema mitbringen, was die Spieldauer verkürzen kann.


Natürlich kommt es dann auch darauf an, wie viele Fakten und Einzelheiten das Video beinhalten muss und last but not least, wo es veröffentlicht werden soll. Denn die empfohlenen Filmlängen variieren zum Teil stark, je nachdem ob man auf Facebook oder Instagram, auf der eigenen Website oder im Newsletter Interesse wecken möchte.

 

So sieht die perfekte Videolänge für Social Media aus


Grundsätzlich kann man sagen: Je jünger die Zielgruppe, desto kürzer ist ihre Aufmerksamkeitsspanne. Auf sozialen Netzwerken mit einem eher jungen Publikum wie etwa Instagram oder TikTok sollten deshalb vorzugsweise Videos gezeigt werden, die nur wenige Sekunden lang sind.

Im Einzelnen:


TikTok 
Videos dürfen ruhig bis zu 60 Sekunden lang sein, wenn man vier 15-Sekunden-Segmente aneinanderreiht. Die meisten Zuschauer werden jedoch mit Videos erreicht, die zwischen neun und 15 Sekunden lang sind. Allerdings sind laut Clipchamp die 100 besten Videos auf diesem Netzwerk 16 Sekunden lang.


Instagram 
beschränkt die Videolänge im Feed auf 60 Sekunden. Wichtig ist hier, die User schon in den ersten drei Sekunden so zu interessieren, dass sie dranbleiben. Die meisten Kommentare gibt’s, wie Hubspot ermittelt hat, für Videos mit einer durchschnittlichen Länge von 26 Sekunden.


YouTube 
eignet sich bestens, um beispielsweise Erklärvideos, Webinare oder ausführliche Anleitungen zu veröffentlichen. Die durchschnittliche Länge der auf YouTube gezeigten Videos beträgt 11 Minuten, erfolgreiche Clips und Filme sollten auf keinen Fall weniger als eine Minute Länge haben.


Facebook 
ist nicht nur das soziale Netzwerk mit dem breitest gefächerten Altersdurchschnitt. Auch bei der perfekten Videolänge zeigt sich die Plattform als äußerst variabel. So weisen Unternehmensseiten mit einer Followerzahl von etwa 100.000 die größten Erfolge mit Videos von zwei bis fünf Minuten auf. Videos mit einer Länge von etwa drei Minuten werden von Facebook den meisten Menschen ausgespielt. Kleine Accounts wiederum erhalten mehr Zuspruch – Likes, Kommentare, Teilungen – mit Videos, die innerhalb von einer Minute zu konsumieren sind.


Twitter
-Nutzer schauen sich Videos fast komplett mobil an (93 % laut Buffer). Das sogenannte „Video of the Day“ hat eine durchschnittliche Länge von 43 Sekunden, das Unternehmen selbst empfiehlt allerdings höchstens 15 Sekunden Dauer.


Pinterest 
Videos haben idealerweise eine Länge von 15 bis 30 Sekunden. Handelt es sich allerdings um ein Erklärvideo oder eine Anwenderdemo, darf die Länge auch schon mal 30 Minuten betragen. Dann sind allerdings eine professionelle Aufmachung und ein echter Nutzwert für den Nutzer Pflicht.

 

Weitere Kanäle zum Veröffentlichen von Unternehmensvideos


Neben den sozialen Netzwerken haben Marketer einige weitere Möglichkeiten, Produktvideos, Werbeclips, Recruitingvideos oder Webinare zu veröffentlichen.


Landingpages 
als Teil der Webpräsenz eignen sich zum Beispiel hervorragend, um Produkte zu launchen, qualifizierte Mitarbeiter zu finden oder das Firmenbranding zu stärken. Soll es darum gehen, ein Produkt vorzustellen oder Bewerber für eine Stelle zu finden, liegt die perfekte Videolänge bei 60 bis 90 Sekunden. Ein Imagevideo oder Tutorial hingegen erlangt mehr Aufmerksamkeit, wenn es etwa sechs Minuten lang ist.


Salespages 
sind für den Verkauf eines Produktes oder einer Dienstleistung geschaffen und in der Regel als Sales-Funnel aufgebaut. Auf der ersten, der „Einstiegsseite“ der Salespage („Top of the Funnel“), wird beispielsweise ein Produkt mittels eines Videos vorgestellt. Hier beträgt die perfekte Videolänge circa 60 Sekunden, damit der potenzielle Kunde bei seiner Suche Informationen und eine erste Vorstellung vom Produkt bekommt. Zeigt er Interesse, klickt er weiter zum sogenannten „Middel of the Funnel“, wo er per Video nähere und detaillierte Informationen zum Produkt bekommt. Hier darf der Film schon bis maximal drei Minuten lang sein, damit der Kunde zum „Botton of the Funnel“, der eigentlichen Verkaufsseite, weiterklickt.


Messen 
bieten sich natürlich immer zur Neukundenakquise und vor allem für Produktvorstellungen sowie für Imagefilme an. Um die Besucher zu fesseln und ihr Interesse zu wecken, beträgt die perfekte Videolänge hier wie auch bei anderen Events etwa 30 bis 60 Sekunden. Newsletter eignen sich unter Umständen ebenfalls, um ein Video auszuspielen. Vidyard empfiehlt eine Videoläge im E‑Mail von rund 45 Sekunden, keinesfalls aber sollte das Video länger als eine, höchstens zwei Minuten sein.

Fazit

Mit Videos erregt man oft bedeutend mehr Aufmerksamkeit bei potenziellen Kunden als mit einfachen Fotos. Wichtig ist, dass zur Ausspielung der Filme die richtige Zielgruppe, der passende Kanal und vor allem die perfekte Videolänge gewählt werden.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?

Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de