Warum und wie du Recruiting Filme erstellen solltest

Recruiting mit Videos
Recruiting mit Videos

Der Arbeitsmarkt verändert sich, weshalb es immer wichtiger wird, aus der Masse herauszustechen. Viele Unternehmen setzen daher mittlerweile auf Recruiting Filme. Recruiting Filme bezeichnen eine Form der Personalbeschaffung durch den Einsatz filmischer Mittel und gehören zu den effektivsten Kommunikationsmitteln in der Personalwerbung. Unternehmen haben durch einen schnellen und authentischen Transport von Informationen die Möglichkeit, sich als Arbeitgeber zu präsentieren. Bewerber erhalten so einen ersten Eindruck vom zukünftigen Arbeitsalltag und verschiedene Einblicke in die Firmenkultur. Recruiting Filme eignen sich so gut, weil bewegte Bilder deutlich mehr Emotionen transportieren als reiner Text oder statische Bilder. Vor allem junge Talente und potenzielle Bewerber fühlen sich von Recruiting Filmen oft schneller angesprochen als von reinen Textanzeigen. 

 

4 Kennzeichen eines guten Recruiting Filmes

 

  1. Nennt die wichtigsten Gründe für die Bewerbung: Relevant für die Bewerber sind die sogenannten Soft Skills, also die Fähigkeiten und Talente, die sich nicht in Zahlen ausdrücken lassen, wie bspw. Kreativität, Motivation und Fleiß. Weitere relevante Informationen für den Bewerber sind die Qualität des Arbeitsklimas, die Work-Life-Balance, welche Karrierechancen das Unternehmen bietet und ob die Arbeitszeiten sowie der Arbeitsplatz flexibel zu gestalten sind. 

  2. Authentizität: Im Gegensatz zu einem Imagefilm, der ein aufgehübschtes und oft verzerrtes Bild der Wirklichkeit wiedergibt, müssen die Recruiting Filme so authentisch wie möglich sein. Die Protagonisten sollten also keine Texte auswendig lernen, sondern eher in einer Interview-Situation antworten. 

  3. Professionelle Produktion: Ein klassischer Recruiting Film besteht meist als Hauptelement aus einem Protagonisten, einem Mitarbeiter, der über das Unternehmen berichtet. Dieser tritt als Markenbotschafter auf und unterstützt dadurch das Employer Branding. Unterstützt werden diese Aussagen von Aufnahmen des Arbeitsplatzes oder den Kollegen.

  4. Einfachheit: Um Recruiting Filme erfolgreich durchführen zu können, ist es wichtig, dass ein solcher Film nicht übermäßig originell sein muss. Solange alle wichtigen Punkte angesprochen werden und das Unternehmen glaubwürdig und authentisch den Bewerbern nähergebracht wird, hat der Recruiting Film sein Soll erfüllt.

 

Einsatzgebiete von einem Recruiting Film in der Personalwerbung

Der Recruiting-Prozess lässt sich als Treppe vorstellen, bei dem jede Stufe mehr Informationen zum Unternehmen beinhaltet. So setzen manche Bewerber auf anderen Treppenstufen an, als andere, bis sie jede Information zur besetzenden Stelle haben. 

 

Stufe 1: Bedarf wecken. Zuerst muss durch ein Recruiting Film der Anreiz geschaffen werden, dass der Bewerber das Unternehmen als interessanten, spannenden Arbeitgeber erkennt. Dafür werden erste Informationen und Eckpunkte zur Firma bekanntgegeben. Wenn Bedarf geweckt werden soll, muss ein Unternehmen also Werbung für sich als Arbeitgeber machen. Sinn eines solchen Recruiting Filmes ist es vor allem, eine hohe Reichweite zu erzielen, damit sich möglichst viele potenzielle Bewerber angesprochen fühlen. Der Film sollte kurz und knackig sein und nur Platz für die wichtigsten Informationen beinhalten.

 

Stufe 2: Bedarf decken. Die zweite Stufe beinhaltet die Stellenausschreibung an sich. Der Bewerber weiß nun also, dass das Unternehmen eine oder mehrere Stellen zu besetzen hat. Der Film der zweiten Stufe richtet sich an die Leute, die sich bereits für eine Stelle in dem Unternehmen interessieren und mit der Marke vertraut sind. Da die Relevanz für den Betrachter hoch ist, steigt auch die Aufmerksamkeitsspanne, weshalb ein solches Video auch bis zu 3 Minuten lang sein darf.

 

Stufe 3: Informationen vermitteln: Auf der letzten Stufe des Recruiting-Prozesses werden konkrete Informationen zur offenen Stelle gegeben. Darunter fallen notwendige Skills und Kenntnisse sowie Details zum Bewerbungsprozess an sich. Damit alle relevanten Informationen ausreichend Platz haben, darf der Recruiting Film ruhig einige Minuten lang sein. 

 

Zielgruppen von Recruiting Filmen

Wie bereits erwähnt, werden von Recruiting Filmen vor allem jüngere Bewerber angesprochen. Darunter zählen zum einen Azubis, Studenten und Absolventen. Jedoch soll ein Recruiting Film für alle Zielgruppen ansprechend sein, darunter zählen dann z.B. auch Manager, Berufseinsteiger, Professionals und Geschäftsführer. Es empfiehlt sich, mehrere Recruiting Filme für verschiedene Zielgruppen zu drehen, damit jede Bewerbergruppe adäquat adressiert werden kann. 

 

Fazit

Recruiting Filme können eine unglaubliche Bereicherung für deinen Recruiting-Prozess darstellen. Es hilft dir, an Reichweite und Aufmerksamkeit für dein Unternehmen zu gewinnen und spricht dabei die potenziellen Bewerber sehr viel emotionaler und direkter an als ein bloßer Text. Konkretes Ziel eines solchen Films ist es, Kandidaten für dein Unternehmen zu begeistern und zu rekrutieren. Achte dabei stets darauf, dass die Authentizität deines Unternehmens im Vordergrund steht und nicht zu einem werbeorientierten Imagefilm mutiert. Überlege dir daher vorab, was deine Zielgruppe wissen will, damit du die relevantesten Informationen gezielt vermitteln kannst und qualifizierte Bewerber anlockst.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?
Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de