Mehr treue Kunden und Klienten durch Dialogmarketing

mehr-treue-kunden-dialogmarketing-jpg
mehr-treue-kunden-dialogmarketing-jpg

Dialogmarketing im Schwarzwald — für Unternehmen und Kunden am Hochrhein


Der Kunde ist König. Und Könige wollen nicht von belangloser Werbung genervt werden. Wenn überhaupt, dann wollen sie Werbung bzw. Produktinformationen, die Ihre Wünsche und Probleme berücksichtigen. Immer mehr Unternehmer im Ländle haben das erkannt und vollziehen einen Wandel weg vom herkömmlichen Direktmarketing hin zum Dialogmarketing. Was Dialogmarketing ist, warum es unverzichtbar ist und worauf es ankommt, zeigen wir dir im folgenden Beitrag.

 

Was bedeutet Dialogmarketing?


Dialogmarketing ist eine Form des Direktmarketings. Unter diesem Begriff werden alle Marketingaktivitäten zusammengefasst, mit denen eine interaktive Beziehung zwischen Unternehmen und Kunden aufgebaut werden soll. Ziel ist es, die Empfänger der Marketingbotschaften zu einer individuellen und messbaren Reaktion zu veranlassen. Die Reaktionen und die gesammelten Daten ermöglichen es, individuell auf die Bedürfnisse einzelner Kunden abgestimmte Angebote zu erstellen.

 

Darum ist Dialogmarketing für Unternehmen im Schwarzwald, in Baden und in der Schweiz so wichtig


Heute stellen Verbraucher Fragen, sind neugierig, sehr kritisch und wollen sich umfassend informieren. Dialogmarketing bedeutet, die Wünsche, Probleme und Bedürfnisse deiner Kunden kennenzulernen. Mit diesem Wissen kannst du sie individuell Ansprechen und ihnen das Gefühl geben, dass sie für dich wichtig sind.

Kunden, die sich respektiert fühlen, sind meist loyale Kunden, die wiederkommen. Durch die personalisierte Ansprache reduzierst du letztendlich auch die Streuverluste deiner Werbekampagnen deutlich. Selbst mit einem kleinen Marketingbudget kannst du viel erreichen.

 

Die 5 wichtigsten Punkte, die du dabei beachten solltest


Ob für das Dialogmarketing im Schwarzwald, am Hochrhein zwischen Bodensee und Basel oder in Baden, die wichtigsten Faktoren für den Erfolg sind unabhängig vom Standort überall gleich. Sie lauten:


1: User Centricity – stelle den User in den Mittelpunkt
User Centricity bedeutet, dass deine Kunden im Mittelpunkt deiner Marketingaktivitäten stehen. 75 Prozent wollen, so eine Studie, mehr Individualisierung und eine Personalisierung der Kommunikation. Fast die Hälfte wünscht sich eine persönliche Relevanz bei der Werbeansprache. Damit du individuelle Werbebotschaften kreieren kannst, musst du zunächst wissen, wer du bist und wer deine Kunden sind.

2: Kenne dich und deine Kunden
Wenn du weißt, wer du bist und wer deine Kunden sind, kannst du klare und persönliche Botschaften entwickeln, die zu den Bedürfnissen, Wünschen und den Persönlichkeiten deiner Zielgruppe passen. Voraussetzung ist eine umfangreiche Kundendatenbank mit persönlichen Informationen, die laufend ergänzt werden. Wichtige Kriterien bei der Definition der Zielgruppe sind beispielsweise

 

  • Alter & Geschlecht
  • Wohnort
  • Einkommen
  • Beruf
  • persönliche Vorlieben


Der Erfolg des Dialogmarketings beruht also auf Daten und nicht auf einem vagen Bauchgefühl. Informationen über Kunden und Interessenten kannst du aus Kundengesprächen, E‑Mail-Newslettern, Umfragen, Gewinnspielen oder Kundenrezensionen gewinnen.


3: Viele Wege führen zum Ziel
Die Präferenzen der Verbraucher sind vielfältig, und sie nutzen unabhängig vom Standort unterschiedliche Medien. Viele informieren sich online, sammeln weitere Informationen in den sozialen Netzwerken und kaufen schließlich vor Ort im Ladengeschäft. Diese vielfältigen Kanäle solltest du berücksichtigen und deinen Interessenten anbieten. Typische Kommunikationskanäle des Dialogmarketings sind:

 

  • E‑Mails
  • Suchmaschinenwerbung (SEA)
  • klassische Werbeanzeigen
  • Online-Anzeigen
  • TV- oder Radio-Spots
  • Social-Media
  • Firmen- und Produktwebseiten
  • Kundenkarten
  • Prospekte und Kataloge


4: Mach es deinen Kunden leicht, einen Dialog zu beginnen
Du solltest es deinen Kunden möglichst leicht machen, mit dir einen Dialog zu beginnen. Response Elemente die zur Kontaktaufnahme verleiten und gerne genutzt werden sind Rabatte, Angebote für Schnellentschlossene – sogenannte Early Bird Offers – Freundschaftswerbung oder freigemachte Antwortschreiben. Grundsätzlich gehört in jede Werbebotschaft eine Handlungsaufforderung (Call to Action, CTA) wie zum Beispiel „Jetzt Angebot anfordern“.

5: Schnelligkeit ist Trumpf
Heute erwartet jeder, der mit einem Unternehmen Kontakt aufnimmt, dass er quasi postwendend eine Antwort erhält. Das bedeutet für dich, dass du alle Marketingkanäle immer überwachen musst. Länger als 24 Stunden solltest du deine Interessenten und Kunden nicht auf die gewünschten Informationen und Antworten warten lassen.


Fazit: 
Dialogmarketing im Schwarzwald, am Hochrhein und in Baden nutzt alle Instrumente der Direktwerbung. Der Standort spielt keine Rolle, die Inhalte sind jedoch individuell abgestimmt. Du solltest deine Kunden so gut wie möglich kennen. Dann kannst du kreative Botschaften und Methoden entwickeln, die eine positive Reaktion bei den Adressaten hervorrufen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?

Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de