So gelingt dir effektives Fashion Marketing mit Erfolg

Fashion Marketing
Fashion Marketing

Der wirtschaftliche Erfolg eines Modeunternehmens wird häufig daran gemessen, wie und ob die Marke bei den Verbrauchern ankommt. Um die Marke ordentlich zu repräsentieren, bedarf es ausgeklügelte Marketingstrategien, die spezifisch auf das jeweilige Modeunternehmen und seine Zielgruppe zugeschnitten sind. Dabei werden die digitalen und sozialen Medien mittlerweile ebenso beliebt genutzt wie die klassischen Print- und TV-Medien. Gerade die Nutzer der sozialen Medien erwarten jedoch auch, dass die Angebote der Marken auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Die erfolgreichsten Modemarken verwenden für eine kontinuierliche und authentische Botschaft im Fashion Marketing eine Mischung aus neuen und klassischen Medien über mehre Kanäle, sodass sie sowohl die Kundeninteressen befriedigen als auch einen langfristigen Markenwert schaffen können.

 

Was ist Fashion Marketing? 

Modemarketing oder auch Fashion Marketing bezeichnen den Planungs- und Förderungsprozess von Waren und auch Dienstleistungen in der Modeindustrie. Dabei wird die passende Zielgruppe mithilfe von Marketingstrategien zur richtigen Zeit ideal angesprochen. 

 

Was sind die Aufgaben des Modemarketings?

Um die Produkte ideal zu vermarkten, muss zuerst die Zielgruppe identifiziert sowie ihre Bedürfnisse an Mode erkannt werden. Mode ist eine sehr dynamische Branche, einige Fashion Hersteller bringen mehrmals im Jahr neue Kollektionen heraus. Deshalb müssen Modevermarkter schnelle Entscheidungen treffen und sich den Trends rasant anpassen. Sie können nicht wie beim „normalen“ Marketing die gleiche Kampagne für einen längere Zeitraum verwenden. Eine gute Modemarketingkampagne sollte in der Lage sein, kurzfristige Gewinne wie langfristige Ziele in Einklang zu bringen. Dies schaffen die Vermarkter durch Vorhersage und Verfolgung der Trends in Bezug auf Stil, Farben, und Stoffe. Des Weiteren zählen zu den Aufgaben des Fashion Marketings die Verkaufsförderung, das Entwerfen von Kampagnen und die Schaffung von aufregenden Einkaufserlebnissen bei der Marke. 

 

Phasen des strategischen Fashion Marketings

Experten des Modemarketings arbeiten meist nach den folgenden drei Phasen, um eine strategische Marketingkampagne auf die Beine zu stellen. 

 

Planungsphase 

Zuerst muss eine Marktanalyse durchgeführt werden, damit ein Verständnis für den Zustand des Unternehmens geschaffen wird. In dieser Phase folgen anschließend ebenfalls eine Wettbewerbsanalyse sowie eine Recherche der bisherigen und potenziellen Kunden durchgeführt werden, mögliche Branchentrends werden erkannt. Bei einer Markenbewertung wird unter anderem die Vermarktungsstärke betrachtet, also der USP und die Dienstleistung aus Kundensicht. 

 

Implementierungsphase

In der Implementierungsphase wird der Marketingplan umgesetzt. Nachdem die Fashion Branche sehr dynamisch ist und die Marketingtaktik stets angepasst werden muss, dient der ursprüngliche entwickelte Plan als Bezugspunkt zum Verlauf. 

 

Evaluierungsphase 

Stimmen die erzielten Ergebnisse der Marketingkampagne mit den festgelegen Wünschen und Zielen überein, waren die zuständigen Fashion Marketing Manager erfolgreich. Im Falle von Abweichungen müssen sie jedoch Korrekturmaßnahmen ergreifen und bisher gemachte Fehler ausbessern. 

 

Schlüsselkomponenten einer Modemarketingstrategie

Wie bereits erwähnt, ist die Modebranche eine besonders dynamische Brache, sodass Modevermarkter sich die Verschwendung von finanziellen Ressourcen und Zeit nicht leisten können. Die folgenden Komponenten sind unbedingt zu beachten, wenn du eine erfolgreiche Fashion Marketingstrategie entwickeln möchtest: 


1. Wettbewerbsanalyse

Finde heraus, wer deine direkten Konkurrenten sind, informiere dich über deren Angebot und ziehe einen Vergleich zu deinen eigenen Produkten. Lerne von ihren Marketingstrategien und überlege, wie du deine Zielgruppen besser adressieren kannst. Es ist sehr wichtig, dass du dich nicht nur von der Konkurrenz unterscheidest, sondern dich deutlich von ihr abhebst. 


2. Marktforschung

Du solltest die Konsumgewohnheiten deiner Zielgruppe kenne und verstehen, wie du deine Marke wachsen lassen kannst. Behalte stets alle aufkommenden Trends im Blick, sodass du dich daran schnell anpassen und von ihnen profitieren kannst. Um über alle neuen Entwicklungen informiert zu bleiben, beschaffst du dir am besten gute Kontakte zu den großen Modezeitschriften. 


3. Zielgruppe und -markt

Ermittle, welche Zielgruppe deine Produkte am häufigsten kauft und auf welchem Markt dein Unternehmen die besten Chancen hat, erfolgreich zu werden. Erarbeite mit diesem Wissen speziell auf diese Zielgruppe abgestimmte Marketingkampagnen. 


4. Produkt- und Markenpositionierung

Wie deine Marke auf dem Markt wahrgenommen wird, sollte unbedingt in deiner Kampagne berücksichtigt werden. Mit dieser kannst du negative Wahrnehmung ändern und positive Wahrnehmungen zu deiner Marke verstärken. 


5. Effektive Marketingstrategie

Um eine effektive Marketingstrategie in der Modebranche aufzustellen, ist es wichtig, dass alle möglichen Fragen z.B. zu Zielgruppe und Konkurrenz vorab bereits beantwortet werden. Mit einer wirksamen Strategie schaffst du es, deine Zielgruppe passend anzusprechen und deine Verkäufe zu erhöhen.


6. Marketingbudget

Überlege dir gut, für welchen Markt du wie viel Geld in die Marketingstrategie ausschütten möchtest. Dabei kannst du das Budget wöchentlich oder auch monatlich planen, alles darüber hinaus ist höchstwahrscheinlich bereits den Trends hinterher und zu veraltet. 


7. Marketingzahlen

Als Modevermarkter solltest du den Erfolg deiner Kampagne stets beobachten und zwischendurch kontinuierlich messen. Das hilft vor allem bei der Planung der nächsten Marketingkampagne, sodass du dir Pleiten und Misserfolge sparst. 

 

Diese Fähigkeiten solltest du als Fashion Vermarkter mitbringen:

  • Einen ausgeklügelten Geschäftssinn
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Herausragende analytische Fähigkeiten, um die komplexen Analysen zu verstehen
  • Verkaufskompetenz
  • Kreative Fähigkeiten für innovative Kampagnen
  • Natürlich einen Sinn für Mode
  • Wissen über Marketingtechnologien, damit du den passenden Kanal für deine Kampagne auswählst 
  • Fähigkeit, unter hohem Druck zu arbeiten 

 

Fazit

Fashion Marketing unterscheidet sich stark von regulärem Marketing, da es besonders dynamisch ist und gerade bei großen Konzernen mehrere Kollektionen und damit viele verschiedene Marketingkampagnen pro Jahr gibt. Modevermarkter müssen den Puls der Zeit mit jeder Kampagne treffen, weshalb meist ein hoher Druck auf ihnen lastet. Denn Modemarketing ist mehr als nur hübsche Anzeigen und Plakate entwerfen zu lassen. Im Fashion Marketing geht es darum, die Zielgruppe und den Markt für das Modeunternehmen zu kennen und gezielt anzusprechen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?
Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de