11 E-Mail-Marketing Tipps für mehr Erfolg in 2022

E-Mail Marketing Tipps
E-Mail Marketing Tipps

E-Mail-Marketing ist einer der besten Wege, um deine Zielgruppe zu erreichen und eine persönliche Bindung zu deinen Kunden aufzubauen. Diese Art des Marketings ist kostengünstig, leicht automatisierbar, und der Erfolg lässt sich leicht messen. Oft werden Newsletter jedoch noch als nervig empfunden und werden daher teils schnell wieder gelöscht oder abbestellt. Damit deine Werbemail nicht direkt im Papierkorb landet, haben wir dir in diesem Guide 11 E-Mail-Marketing Tipps zusammengestellt.

 

1: Das richtige Tool gehört auch zu den E-Mail-Marketing Tipps

Auch ein noch kleiner E-Mail-Verteiler sollte durch ein Tool unterstützt werden, damit du deine Prozesse automatisieren und analysieren kannst und gleichzeitig einen Haufen Zeit und Arbeit sparen kannst. Zusätzlich werden Flüchtigkeitsfehler, die beim manuellen Verschicken schnell auftreten, vermieden. Darum gehören diese Empfehlungen unbedingt zu unseren E-Mail-Marketing Tipps.

 

Das richtige Newsletter-Tool finden 

Es gibt unzählige Angebote von kostenlosen und kostenpflichten E-Mail-Marketing-Tools. Probiere ruhig mehrere aus, um für das für deine Zwecke und Zielgruppe passende Tool ausfindig zu machen. Folgende Kriterien in unseren E-Mail-Marketing Tipps helfen dir bei der Auswahl:

  • Ausreichende Auswahl an responsiven E-Mail-Vorlagen

  • Datenschutzkonformität

  • Ausführliche Analysen

  • Einfache und intuitive Bedienung

  • Segementierungsfunktion, um E-Mails an nur bestimme Zielgruppen zu senden 

  • Integrierte Split-Tests, damit du zwei verschiedene Newsletter-Varianten direkt miteinander vergleichen kannst

 

2: Call-to-Action

Mittels eines Call-to-Action kannst du nächste Schritte für deine Kunden direkt in deine Marketing-E-Mail miteinbeziehen. Durch eine klare Handlungsaufforderung animierst du die Empfänger aktiv zu einem Kauf in deinem Online Shop oder zum Lesen des aktuellsten Blog Artikels. In den letzten Monaten konnten 78% der Unternehmen einen Anstieg der Interaktionsraten in E-Mails feststellen

 

Beachte Folgende unserer E-Mail-Marketing Tipps bei der Gestaltung deines Call-to-Action: 

  • Mit einem Bild kannst du den Button ansprechend gestalten und erhöhst die Klickrate

  • Formuliere ihn kurz und prägnant in aktiver Sprache z.B. „Erfahre/Kaufe/Informier dich hier!“

  • Verstärke die Wirkung des CTA durch Dringlichkeit z.B. „Nur heute/48h!“

  • Dein CTA sollte sich mithilfe einer Kontrastfarbe von der Umgebung absetzen und so für Aufmerksamkeit sorgen

  • Im oberen Drittel ist die Chance, dass dein CTA übersehen wird, eher gering

 

3: Beachtung rechtlicher Vorgaben

Mittlerweile ist der Versand von werbenden E-Mails durch zahlreiche Gesetzte geregelt. Möchtest du Abmahnungen vermeiden, solltest du dich unbedingt mit den rechtlichen Bedingungen folgender Gesetze auseinandersetzen: Telemediengesetz (TMG), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

 

Einer der wertvollsten E-Mail-Marketing Tipps: Double-Opt-In

Dieses Verfahren sichert zu, dass die Empfänger nachweislich in die Aufnahme des Newsletter-Verteilers eingewilligt haben. Doppelt deshalb, weil sie nicht nur die Abgabe der eigenen Daten per Mausklick, sondern zusätzlich per Link bestätigen.

 

Integration der Datenschutzerklärung

In einer verpflichtenden Datenschutzerklärung musst du erläutern, wofür und wie du die erhobenen Daten verarbeitest. Betone am besten, dass du die E-Mail-Adressen nicht verkaufst, um einen vertrauenswürdigen Eindruck zu erwecken.

 

Anmeldeformular

Im Anmeldeformular darfst du nur die notwendigsten Informationen wie Name und E-Mail-Adresse erfassen.

 

Abmeldemöglichkeit

Mit einem Link zur Abmeldung garantierst du den Empfängern die Möglichkeit, sich mit einem einfachen Klick aus dem Verteiler auszutragen. Die Einbindung dieser Möglichkeit ist gesetzlich festgelegt.

 

Impressum 

Auch bei einem Newsletter darfst du ein Impressum auf keinen Fall vernachlässigen. Laut §5 des Telemediengesetz ist dieses unerlässlich.

 

4: Mit spannenden Betreffzeilen den Spam-Ordner vermeiden 

Manche E-Mails werden geöffnet und andere verschwinden ungelesen direkt im Papierkorb. Der Grund dafür ist die Betreffzeile deiner E-Mails. Eine Anmeldung für einen Newsletter bedeutet nämlich nicht automatisch, dass dein Newsletter auch geöffnet und gelesen wird. Deswegen sollte laut unserer E-Mail-Marketing Tipps dein Betreff den potenziellen Leser neugierig auf den Inhalt machen, sodass er die E-Mail unbedingt lesen möchte. 

E-Mail-Marketing Tipps: Damit die Neugier bei deinen Empfängern geweckt wird, sollte dein Betreff aus der Masse an E-Mails herausstechen. Fasse dich kurz, denn in der mobilen E-Mail-Anwendung wird die Betreffzeile zusätzlich verkürzt. Probiere verschiedene Titel aus, damit du herausfindest, welcher deine Zielgruppe am meisten anspricht. Anhand der Öffnungsrate deiner E-Mails lässt sich anschließend leicht messen, wie erfolgreich welcher Titel war. Aber Achtung: Bestimmte Stichwörter lassen den Spam-Filter direkt Alarm schlagen und sollten deshalb unbedingt vermieden werden!

 

5: Personalisierung des Adressaten und Absenders 

Mit Hilfe von Personalisierungen vermeidest du den ersten Eindruck einer generischen Massen-E-Mail und es erhöht sich die Chance, dass die Empfänger die E-Mail auch wirklich lesen.

 

Lieber … 

Eine individuelle Ansprache vermittelt dem Empfänger Nähe und eine persönliche Bindung. Zu echten E-Mail-Marketing Tipps  gehört deshalb auch dieser: Vermeide Anreden wie „Sehr geehrte Damen und Herren“. Es ist oft sehr leicht, anhand der E-Mail-Adresse den Namen zu recherchieren, und der Outcome einer persönlichen Adressierung lohnt sich auf jeden Fall.

 

Viele Grüße von …

Die Empfänger deines Newsletters sollten auf Anhieb erkennen, dass du bzw. dein Unternehmen Absender der E-Mail ist. Dafür bietet es sich an, einen aussagekräftigen Absendernahmen auszuwählen. Ein Ansprechpartner in deinem Unternehmen wirkt viel vertrauenswürdiger als der bloße Unternehmensname.

 

6: Kosten realistisch kalkulieren

Ein großer Vorteil des E-Mail-Marketing ist, dass im Gegensatz zum klassischen Print-Mailing Druck- und Portokosten entfallen. Weitere Vorteile findest du übrigens in diesem Guide zum E-Mail-Marketing. Die Newsletter müssen getextet, gestaltet und geplant werden, wofür gegebenenfalls Arbeitnehmer von außerhalb beschäftigt werden müssen. 

Weiterhin kommen Kosten für ein CRM-Tool zum Versand der E-Mails dazu und du musst letztendlich in Marketing-Maßnahmen investieren, damit die Kunden sich überhaupt auf eine Newsletter-Anmeldung einlassen.

 

7: Klares Design festlegen

Bilder helfen dabei, den Text durch Auflockerung zu unterstützen und die E-Mail optisch ansprechender zu gestalten. Verwende diese jedoch mit Bedacht, denn je mehr Bilder verwendet werden, desto größer wird die Datei und desto länger müssen die Nutzer warten, bis der Newsletter geladen ist. Der Großteil der Leute wird deinen Newsletter nur überfliegen, weshalb du lange Absätze vermeiden und stattdessen Stichpunkte verwenden solltest, damit du deinen Newsletter übersichtlich strukturierst. 

Dein Design sollte so einfach wie möglich sein, um die Leser nicht zu überfordern. Ein weiterer unserer E-Mail-Marketing Tipps deshalb: Durch ausreichend Weißraum sorgst du dafür, dass der Newsletter optisch gegliedert wird. Das ist besonders für Smartphone Nutzer von Vorteil, denn diese wollen alle relevanten Informationen auf einen Blick erhalten und nicht lange die E-Mail untersuchen.

 

8: Nützlicher und ansprechender Inhalt

Vermeide unnötig lange „Romane“ und Eigenwerbung und konzentriere dich stattdessen auf die Interessen und Probleme deiner Zielgruppe. Versetz dich in sie hinein und setz dir die Kundenbrille auf. So findest du heraus, was die Kunden wirklich interessiert. Inhaltlich sollte dein Newsletter aus circa 80% nützlichen sowie hilfreichen Informationen und nur zu 20% aus Eigenpromotion bestehen. 

Die Marketing-E-Mail soll nur einen Vorgeschmack auf dein Unternehmen, dessen Inhalte und Angebote geben, weswegen du die E-Mail so einfach wie möglich halten kannst. Gib den Empfängern gerade so viel Inhalt, dass bei diesen das Interesse geweckt wird! Beachte dabei auch, dass ein Unternehmen mehrere Zielgruppen haben kann und erstelle dementsprechend unterschiedliche Inhalte! 

 

So könnte eine Marketing-E-Mail mit unseren E-Mail-Marketing Tipps inhaltlich aussehen: 

  • Kurze, persönliche Einleitung

  • 1-2 hilfreiche Inhalte, die auf deine Zielgruppe abgestimmt sind 

  • Teaser von künftigen Angeboten/Blogbeiträgen etc. 

 

9: Zeitpunkt und Frequenz wählen

 

1 oder 5 mal die Woche? 

Regelmäßigkeit ist besonders für die Empfänger von Vorteil, da sie sich so auf die virtuelle Post einstellen können. Überlege dir genau, in welchen zeitlichen Abständen du E-Mails versenden willst, da deine Kunden zeitnah über Angeboten und Neuigkeiten informiert werden, sich gleichzeitig jedoch nicht bedrängt fühlen sollen. Entweder lässt du den Abonnenten deines Newsletter die Wahl, wie oft sie zu welchen Themen benachrichtigt werden wollen oder befragst sie regelmäßig.

 

Morgens, mittags, abends? 

Die Tageszeit bestimmt u.a. den Erfolg deiner Marketing-E-Mail. Je nach Branche und Zielgruppe variiert der optimale Zeitpunkt. Generell werden die meisten E-Mails jedoch zwischen den frühen Morgenstunden und mittags geöffnet. Spätnachmittags steigt das Interesse wieder kurz an, doch am Abend ist es eher nicht zu empfehlen, da nur wenige Menschen dann arbeiten und daher weniger in ihren Mail-Postfächern unterwegs sind. 

Das Wochenende ist ebenfalls eher ungünstig, und an Montagen ist meist sehr viel zu erledigen. Der einfachste Weg festzustellen wann der richtige Zeitpunkt für dein Unternehmen ist, es zu testen!

 

10: Smartphone Optimierung

Alles wird mobiler und flexibler, viele lesen ihre E-Mails unterwegs in Bus und Bahn auf ihrem Handy. Laut einer Studie werden in der DACH-Region Newsletter mittlerweile bevorzugt auf Smartphones gelesen. Aus diesem Grund müssen deine Marketing-E-Mails unbedingt für die Smartphone-Nutzung optimiert werden! Deine E-Mails sollten mobil korrekt angezeigt werden und gut leserlich sein. Platziere Links nicht zu knapp nebeneinander, damit falsche Klicks auf dem kleinen Display vermieden werden können. Das bedeutet nach unseren E-Mail-Marketing Tipps konkret:

  • Bilder und Videos vorsichtig verwenden 

  • Text übersichtlich in kurze Abschnitte aufteilen 

  • Gut anklickbare CTA-Buttons

  • Die relevantesten Informationen gehören an den Anfang!

  • Verwendung eines responsiven Designs

 

11: Der letzte unserer E-Mail-Marketing Tipps gilt der regelmäßigen Analyse

Mithilfe eines E-Mail-Marketing-Tools sollte dir die Analyse deiner Newsletter nicht schwerfallen. Anhand der Öffnungs- und Klickraten deiner Mailings kannst du erkennen, welche Inhalte und Aspekte der E-Mail du optimieren kannst. Regelmäßige Analysen helfen dir dabei, den Erfolg deines E-Mail-Marketings maximal auszuschöpfen. Wichtige Kennzahlen sind:

  • Zustellrate: Anteil der Empfänger, die die E-Mail erhalten haben

  • Öffnungsrate: Anteil der Empfänger, die die E-Mail geöffnet haben 

  • Click-Through-Rate: Anteil der Empfänger, die mindestens einen Link geklickt haben 

  • Bounce Rate Anteil der versendeten Mailings, die nicht zugestellt werden konnten/ direkt im Papierkorb oder Spamordner gelandet sind

  • Abmelderate: Anteil der versendeten E-Mails, die sich vom Newsletter abgemeldet haben

 

Fazit 

Das E-Mail-Marketing ist mittlerweile ein fester Bestandteil in jedem Marketing-Mix, wenn es in der breiten Bevölkerung auch einen eher schlechten Ruf (Spam-E-Mails) hat. Mit professionellen E-Mail-Marketing-Tools und unseren E-Mail-Marketing Tipps kannst du deine Kampagnen genau planen, analysieren und dadurch laufend optimieren, damit dem Erfolg deines E-Mail-Marketings nichts mehr im Wege steht!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?
Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de