Was sind Conversions?

Was sind Conversions
Was sind Conversions

Conversions – zu Deutsch Umwandlungen – sind ein Begriff aus dem Online Marketing. Er bezeichnet das aktive Durchführen einer gewünschten Aktion, wie die Bestellung im Online Shop oder die Anmeldung zu einem Newsletter. Je höher die Rate, desto größer ist der Erfolg deines Webauftrittes. Wie kann man die Conversions steigern? Hier erklären wir es dir.

 

Wie kann man die Conversions steigern?


Wann immer aus einem User ein Käufer, Kunde oder Interessent wird, findet eine Conversion statt. Darunter fallen unter anderem Transaktionen, Downloads und die Eingabe von Daten. Reine Besucherzahlen sagen in der Regel wenig über den Erfolg einer Webseite aus. Erst wenn möglichst viele dieser Besucher eine Conversion tätigen, werden die gesteckten Ziele erreicht.

Neben Käufen in Online-Shops gibt es folgende typische Beispiele für eine Conversion:

 

  • Der Download eines E‑Books
  • Die Registrierung in einer Community
  • Das Ausfüllen des Kontaktformulars
 
 

Was sagt die Conversionrate aus?


Die Analyse der Umwandlungen gibt Auskunft über die Effizienz von Werbeanzeigen und weiteren Marketingmaßnahmen. Wie viele User klicken auf den Werbebanner oder bezahlten Link auf einer externen Seite und wie viele davon führen die erhoffte Aktion durch?

A/B‑Tests und die Analyse der Kennzahlen zeigen dir, welche Werbemethoden funktionieren. Gemessen wird die Umwandlungsrate im Verhältnis der Klicks zu getätigten Handlungen. Zehn Verkäufe pro 1000 Klicks machen beispielsweise eine Rate von 10 % aus. Studien zeigen, dass der durchschnittliche Wert aller Branchen nur 1 bis 4 % beträgt. Es herrscht daher hohes Potential zur Optimierung.

 

So lassen sich Conversions positiv beeinflussen


Als Webbetreiber hast du eine Vielzahl an Möglichkeiten, um die Conversionrate deines Projektes zu verbessern:


1. Usability und Angebot optimieren
Findet der User die gewünschte Ware oder Information auf den ersten Blick? Und wie unkompliziert und intuitiv lässt sich die Conversion durchführen? Im E‑Commerce sind weitere Faktoren wie Zahlungsmöglichkeiten, Versandkosten und Sicherheit entscheidend bei der Frage, ob ein Kauf getätigt wird.

2. Zielgruppe genau definieren
Marketingmaßnahmen werden auf den perfekten Kunden zugeschnitten. Dienste wie Google Ads erlauben eine genaue Zielgruppendefinition, eingeteilt in Alter, Wohnort, Interessen, Beruf und vieles mehr.

3. Mobiler Webauftritt
Immer mehr Käufe und andere Aktionen werden über das Smartphone getätigt. Deine Webseite muss auch in der mobilen Version hohen Standards entsprechen, um diese User nicht zu verlieren.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Artikel zu ähnlichen Themen

Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?

Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de