11 Online Shop Tipps um durchzustarten

Online Shop Tipps
Online Shop Tipps

Online Shoppen – wer liebt es nicht? Von zu Hause entspannt durch die Produkte scrollen, bestellen und voller Vorfreude auf das Paket warten. Um diesen Prozess als Unternehmen und Marke bei potenziellen Kunden anzukurbeln, ist es von großer Bedeutung, einen ansprechenden Webshop zu generieren. Worauf du dabei achten solltest, um ihn möglichst erfolgreich zu machen, haben wir dir in diesem Blog mithilfe von 11 Online Shop Tipps zusammengefasst.


Tipp 1: Zielgruppenanalyse

Wenn du erst am Anfang deines Online Shops stehst, dann solltest du unbedingt eine Zielgruppenanalyse durchführen. Nur so kannst du optimal auf die Bedürfnisse deiner potenziellen Kunden eingehen. Alles was du über die Zielgruppe wissen musst und wie du sie am besten identifizierst, kannst du in unserem Blog nachlesen. Nachdem du ein Auge auf deine Zielgruppe geworfen hast, schadet es nie, auch mal einen Blick auf die Konkurrenz zu werfen und diese im Blick zu behalten.

Je nach Zielgruppe solltest du das Design und die Gestaltung deines Online Shops anpassen. An dieser Stelle spielt das Alter deiner potenziellen Kunden eine wichtige Rolle. Eine jüngere Zielgruppe kennt sich zum Beispiel im Internet viel besser aus als eine ältere. Je nachdem solltest du nicht nur die Optik, sondern auch die technischen Gegebenheiten deines Online Shops anpassen. Die Gestaltung des Webshops sollte nicht nur deine Zielgruppe ansprechen, sondern auch zu deiner Marke und deinen Produkten passen.


Tipp 2: Warenpräsentation

Genauso wie im stationären Handel ist es auch im Online Handel von sehr großer Bedeutung, einen übersichtlichen und aufgeräumten Shop zu präsentieren. Im Laden können deine Kunden das Produkt ansehen und anfassen. Im Online Shop fehlt das alles, weswegen du deine Ware möglichst gut beschreiben und abbilden solltest.

Unser Online Shop Tipp lautet deshalb: Die Präsentation deiner Ware sollte übersichtlich und emotional gestaltet sein. Achte auf professionelle und hochauflösende Produktfotos, sowie ansprechende Produktbeschreibungen. Je nach Produktart sollten Informationen wie Größe, Material, Pflegeanleitung, Gewicht und USP (unique selling point) nicht fehlen. Biete deinen Besuchern interessante Texte, die unterhalten und Lust auf das Produkt machen. Verwende dabei relevante Keywords für eine ideale Suchmaschinenoptimierung.

Bei den Fotos deiner Ware solltest du am besten neutrale Hintergründe verwenden und deine Produkte nicht nur unter Scheinwerferlicht präsentieren, sondern auch bei Tageslicht fotografieren. Hierfür benötigt es nicht unbedingt überteuertes Equipment. Heutzutage reicht oft schon eine gute Handykamera aus, um ansprechende Fotos zu schießen. Um deine potenziellen Kunden von einem Kauf zu überzeugen, solltest du einen passenden Call to Action an der richtigen Stelle einsetzten.


Tipp 3: Suchmaschinenoptimierung

Dein Online Shop sollte von deinen Kunden im Internet gut und schnell gefunden werden und beim Google Ranking ganz vorne mit dabei sein. Aus diesem Grund lautet der Online Shop Tipp hier, dass du eine gute SEO (Suchmaschinenoptimierung) hast. Wie du das machst und auf was du dabei achten solltest, kannst du in einem weiteren Blog von uns nachlesen. 

Weiterhin sollten die Inhalte in deinem Online Shop auch für die mobile Nutzung optimiert sein. Hier solltest du vor allem auf die Bildgrößen und Textlängen achten: Zu große Bilder führen zu einer zu langen Ladezeit, zu lange Texte lösen ein endloses Scrollen aus. Ist dein Webshop nicht optimiert, führt das zu einer erhöhten Absprungrate von Nutzern.


Tipp 4: Social Media Marketing

Um auf deinen Online Shop aufmerksam zu machen, solltest du ihn unbedingt auf Social-Media-Kanälen wie zum Beispiel Instagram, Facebook oder TikTok präsentieren. Hier kannst du deine Zielgruppe unterhalten, auf neue Aktionen oder Rabatte aufmerksam machen oder potenzielle Kunden von dir überzeugen. Die Plattformen die du nutzt, sollten an deine Zielgruppe angepasst sein. Du solltest vorher also checken, auf welcher Social Media Plattform der Großteil deiner Zielgruppe unterwegs ist.

Um täglichen Content zu planen und online zu stellen solltest du genug Zeit und Arbeitskräfte einplanen. Mache deinen Kunden und deiner Zielgruppe klar, dass sie dein Produkt unbedingt brauchen. Wie du ganz einfach eine Content Strategie erstellen kannst, erfährst du in einem weiteren Blog von uns.


Tipp 5: Verpackung

Für deine Kunden ist nicht nur das erworbene Produkt von Bedeutung, sondern auch die Verpackung, in der die Ware ankommt. Diese sollte eine besondere Aufmachung haben, hochwertig erscheinen und liebevoll zusammengestellt sein. Durch eine innovative und ansprechend gestaltete Verpackung bleibst du im Gedächtnis deiner Kunden.

Je nach Saison kannst du deine Verpackung oder deren Inhalte anpassen. Besonders in der Weihnachtszeit sind viele auf der Suche nach Geschenken. Um deine Kunden noch mehr in Weihnachtsstimmung zu versetzten, könntest du deine Verpackung dementsprechend weihnachtlich gestalten. Zur Weihnachtszeit würde es sich anbieten, eine Karte mit Weihnachtsgrüßen von dir bzw. deinem Unternehmen mit ins Paket zu legen oder die Verpackung in einem weihnachtlichen Design zu verschicken. Auch hierdurch wirst du in den Köpfen deiner Kunden bleiben!


Tipp 6: Cross-Selling, Upselling und Downselling

Vielleicht ist es dir auch schon einmal passiert: Gerade hast du die neue Winterjacke in deinen Warenkorb gelegt, da wird dir eine Empfehlung von ähnlichen Artikeln bzw. „Andere Kunden kauften auch“- Artikeln gezeigt. Neben der Winterjacke schaust du dir nun auch noch ein paar Handschuhe genauer an, die anscheinend perfekt zu deiner Jacke passen. Bestenfalls landet dann auch der zweite Artikel im Warenkorb.

Die Taktik wird Cross-Selling genannt und gehört zu den wichtigsten Online Shop Tipps. Du solltest deinen Kunden also ein ausführliches Konzept anbieten, bei dem du Zubehör, Ergänzungen oder Alternativen von bereits angeschauten Produkten anbietest. Durch Cross-Selling steigt die Chance, dass ein weiterer Artikel im Warenkorb landet, deutlich.

Beim Cross-Selling wird je nach vorgeschlagenem Produkt in Upselling und Downselling unterschieden. Wird ein höherwertiges und teureres Produkt vorgeschlagen, als das, was sich bereits im Warenkorb befindet, nennt sich das Upselling. Im Gegensatz dazu wird beim Downselling eine kostengünstigere aber gleichwertige Alternative angeboten. Durch diese zwei Konzepte gewinnst du das Vertrauen deiner Kunden. Sie fühlen sich ehrlich behandelt und kommen viel eher wieder.


Tipp 7: Rabatte

Mithilfe von Rabatten kannst du deine Kunden optimal an deinen Online Shop binden. Zum Beispiel könntest du ab einem bestimmten Mindestbestellwert einen Rabattgutschein oder ein zusätzliches gratis Produkt anbieten. Haben deine Kunden den Mindestbestellwert noch nicht erreicht, wollen aber den Rabatt bzw. das Gratis-Produkt bekommen, werden sie eventuell sogar noch ein zusätzliches Produkt in den Warenkorb legen, um die Vorteile genießen zu können.


Tipp 8: Zahlung und Versand

Je mehr Zahlungsoptionen du anbieten kannst, desto besser! Nicht alle Kunden besitzen eine Kreditkarte oder haben einen PayPal Account, weswegen du die beliebtesten Zahlungsarten in deinem Online Shop anbieten solltest. Eine große Vielfalt in den Bezahloptionen, von Vorkasse über Klarna bis hin zu Apple Pay, erfreut deine Kunden in jedem Fall. Wenn dir allerdings der Verwaltungsaufwand zu groß ist, solltest du dich noch einmal mit deiner Zielgruppe auseinandersetzten und dich darüber informieren, welche Zahlungsarten bei ihnen am beliebtesten sind.

Weiterhin ist es von Vorteil, beim Versand deiner Ware ein Sendungstracking anzubieten. Somit wissen deine Kunden, wo sich ihr Paket befindet und wann es bei der Lieferadresse eintrifft. Die Möglichkeit einer unkomplizierten und schnellen Retoure sollte ebenfalls gegeben sein. Kosten für den Versand und die Retoure solltest du vorher möglichst genau kalkulieren.


Tipp 9: Kundenservice

Bei einem gelungenen Online Shop sollte ein guter Kundenservice nicht fehlen. Um den Aufwand zu verringern, kannst du die häufigsten Fragen durch ein FAQ minimieren. Bei weiteren Fragen bietet dies allerdings kein Ersatz für eine persönliche Kundenbetreuung. In deinem Online Shop solltest du am besten von vornherein einen Live-Chat, einen Telefonservice oder ein Kontaktformular einrichten.

Weiterhin solltest du auch Kundenbewertungen zulassen. Diese schaffen Vertrauen in dein Unternehmen und deine Marke, steigern die Sichtbarkeit bei Google und erhöhen die Chance für einen Kauf. Bewertungen von anderen Kunden helfen nicht nur deinen neuen Kunden weiter, sondern geben auch dir Feedback und jede Menge Online Shop Tipps, um deinen Webshop ständig zu verbessern.


Tipp 10: Persönliche Nähe 

Während potenzielle Kunden in deinem Online Shop unterwegs sind, solltest du ihnen das Gefühl vermitteln, verstanden zu werden und gleichzeitig das Vertrauen zu ihnen aufbauen. Um zu deinen Kunden eine persönliche Nähe herzustellen, kannst du sie zum Beispiel direkt mit ihrem Namen ansprechen. Egal ob in Mails, Briefen oder direkt im Online Shop – ein „Hallo Lisa“ macht das ganze viel persönlicher als „Sehr geehrte Damen und Herren“. Mit einer direkten Anrede beim Namen zeigst du deinen Kunden, dass du sie als Person wahrnimmst und sie schätzt.


Tipp 11: E-Mail-Marketing

Mithilfe von E-Mail-Marketing kannst du deine Kunden persönlich ansprechen und weitere Interaktion mit ihnen fördern. Du kannst die Bindung zu deinen Kunden stärken und sie zum Beispiel auf neue Angebote aufmerksam machen. Das Betreiben von E-Mail-Marketing bietet sehr viele Vorteile. E-Mails lassen sich binnen weniger Sekunden an Tausende von Empfängern verschicken, sie lassen sich für jeden Zweck und jeden Kunden individuell anpassen und ihr Erfolg lässt sich mit einzelnen Marketing Tools direkt messen. Falls du noch mehr über E-Mail-Marketing Tipps wissen möchtest, dann lies gerne unseren Beitrag zu diesem Thema.


H2: Fazit

Ein Webshop bietet nicht nur deinen Kunden einen Mehrwert, sondern auch dir und deinem Unternehmen. Unsere genannten Online Shop Tipps geben dir einen Überblick, auf was du in deinem Shop unbedingt achten solltest.

Falls du noch mehr zum Thema Online Shop wissen möchtest, dann lies gerne unsere Blogbeiträge zu den Themen Affiliate Marketing für Online ShopsKundenkommunikation oder Responsive Design.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?
Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de