Marketing im Einzelhandel- so geht’s!

Marketing im Einzelhandel
Marketing im Einzelhandel

Wenn du im Einzelhandel erfolgreich sein möchtest, und dich gegen die Konkurrenz durchsetzen willst solltest du dich auf gutes Marketing konzentrieren. Zu unrecht wird besonders im Einzelhandel häufig auf ein gutes Marketingkonzept verzichtet. Allerdings kann das Marketing im Einzelhandel den Bekanntheitsgrad eines Unternehmens steigern und die Reichweite enorm erhöhen.

Was bedeutet Einzelhandel?

Im Einzelhandel werden die Waren zwar beschafft, aber nicht selber produziert. Beispiele dafür sind Supermärkte, Drogerien oder Kaufhäuser.

Bevor du mit deinem Marketing im Einzelhandel startest, solltest du ein paar wichtige Dinge festlegen: 

  • Formuliere deine USP’s:
    Lege dein Alleinstellungsmerkmal, also Unique Selling Point (USP) fest. Was hast du, was andere nicht haben? Welche Besonderheiten heben dich von der Masse ab? Warum sollten Kunden bei dir einkaufen und nicht bei jemand anderem?

     

  • Lege deine Ziele im Marketingbereich fest:
    Was möchtest du in Zukunft mit deinem Marketing im Einzelhandel erreichen? Möchtest du neue Kunden gewinnen, deine Reichweite steigern oder deinen Umsatz erhöhen? Die Festlegung deiner Ziele ist wichtig, um deine Maßnahmen zielgerichteter und effizienter zu machen. Weiterhin lässt sich dein Erfolg im Nachhinein besser messen.

     

  • Kenne deine Zielgruppe:
    Analysiere unbedingt vorher, wen du mit deinem Marketingkonzept ansprechen möchtest. Gehe dabei so genau wie möglich vor, damit deine Maßnahmen schnell ihre Wirkung zeigen. Frage dich, wer in deinem Geschäft einkaufen soll und wer eher nicht. Wenn du deine Zielgruppe kennst, kannst du deine Produkte und dein Marketing im Einzelhandel besser anpassen und erhältst somit schneller Erfolge.


5 Tipps für ein besseres Marketing im Einzelhandel:

Im Folgenden erfährst du, mit welchen einfachen Maßnahmen du dein Marketing im Einzelhandel verbessern kannst. 

 

1. Sorge für eine gute Warenpräsentation und ein angenehmes Einkaufserlebnis.

Das Einkaufserlebnis beginnt bereits vor der Eingangstür. Hier solltest du unbedingt auf eine ordentlich gestaltete Fassade achten. Gehören Schaufenster zu deinem Geschäft, sollten auch diese ansprechend eingerichtet sein. Denn der erste Eindruck zählt! Der Kunde sollte den Impuls bekommen, in dein Geschäft einzutreten.

Wenn es um eine gute Warenpräsentation geht, dann spielen Übersichtlichkeit und die Erreichbarkeit der Waren für die Kunden eine große Rolle. Achte auf eine angemessene Gestaltung und Anordnung deiner Regale. Deine Produkte sollten zu deiner Geschäftsidee und deinem Laden selbst passen. 

Je wohler sich deine Kunden fühlen, desto länger verweilen sie auch in deinem Geschäft. Du solltest also auch auf eine angenehme Atmosphäre und ein gutes Erscheinungsbild von deinem Personal achten.

 

2. Hole deine Kunden über Suchmaschinen ab

Deine eigene Website ist der Kern deiner Online-Präsenz und Ausgangspunkt für dein Marketing im Einzelhandel. Deine potenziellen Kunden sollten dein Unternehmen im Netz so schnell und einfach wie möglich finden. Hier kommt SEO  ins Spiel. Hochwertige Texte, ein wichtiges Keyword, ansprechende Bilder und eine hohe Aktualität lassen sich auch ohne große Kosten realisieren. 

Damit dich deine potenziellen Kunden auch finden wenn sie unterwegs sind, solltest du sie unbedingt über die „In der Nähe“- Suche ansprechen und von deinem Geschäft überzeugen. Dafür genügt es, wenn du über Plattformen wie Google Maps oder Facebook mit aktuellen Informationen und Bildern präsent bist und einen guten Eindruck hinterlässt.

Wir kennen es alle: Man möchte am Abend noch einkaufen gehen und weiß nicht so genau, ob der Laden noch geöffnet ist oder nicht. Um diese Frage zu beantworten, suchen die meisten als erstes bei Google nach den Öffnungszeiten. Und genau deswegen sind eine gute Webpräsenz und ein Google My Business Eintrag enorm wichtig!

Ein Google My Business Account kannst du kostenlos erstellen und darin die Öffnungszeiten und alle weiteren Informationen verwalten. Weiterhin können deine Nutzer Fotos hinzufügen oder Bewertungen, die du direkt beantworten kannst. Achte unbedingt auf die Aktualität deiner Informationen.

 

3. Verbinde Offline- und Online- Kunden miteinander

Besonders in Zeiten von Corona hat sich das Click & Collect System durchgesetzt. Deine Kunden können ihre Ware online bestellen und sie dann in deinem Laden abholen. Trotz eines boomenden Online Handels legen die meisten Käufer viel Wert auf einen persönlichen Kontakt. Der Click & Collect Service kombiniert beides und stillt somit gleich zwei Bedürfnisse der Kunden.

 

4. Tipps für ein positives Einkaufserlebnis

Der Online Handel ist dem stationären Handel in zwei Dingen überlegen: Komfort und Tempo. Lange Wartezeiten an der Kasse oder überfüllte Läden wirken sich negativ auf das Einkaufserlebnis aus. Um diese Faktoren zu minimieren, können zum Beispiel ein moderner Einkaufswagen oder einige Apps eingesetzt werden.

Beispiele für eine digitale Einkaufserleichterungen

  • Easy Shopper, ein moderner Einkaufswagen:
    Der Kunde scannt seine Produkte selber ein und packt sie in seine Einkaufstasche. Auf einem Display wird angezeigt, wie viel der Kunde bereits eingekauft hat und wie teuer alles ist. An der Kasse braucht die Ware nicht mehr ausgepackt zu werden, sondern kann direkt bezahlt werden. Der Einkauf verläuft somit viel schneller und hinterlässt ein positives Einkaufserlebnis.


5. Erreiche deine Kunden über Social Media

Heutzutage können so gut wie alle von einer Social Media Präsenz profitieren. Falls du Social Media bisher noch nicht für dich entdeckt haben solltest, dann tue es bitte spätestens jetzt, um dein Marketing im Einzelhandel anzufeuern! Es bringt jedoch nichts, wenn deine Instagram Seite nur aus Eigenwerbung oder unnötigem Content besteht.

Achte also auf einen interessanten und abwechslungsreichen Content! Deine Postings sollten informativ und unterhaltend sein, damit du dich von der Konkurrenz abhebst. Weiterhin solltest du täglich Community Management betreiben. Kommuniziere mit deinen Nutzern genauso, wie du es auch in deinem Laden machen würdest.

 

Beispiele für Content Marketing im Einzelhandel

Der stationäre Einzelhandel profitiert von dem Einkaufserlebnis – Kunden können die Produkte anfassen, riechen oder sogar kosten. Für dein Content Marketing kannst du dir genau das zugunsten machen. Nutze Storytelling und hole deine Nutzer bereits im Netz ab.

  • Stelle dir vor, du verkaufst eine köstliche Limonade, die du auf deinen Social Media Plattformen bewirbst. Deine Botschaft dabei: Jeder sollte diese erfrischende Limo probieren und sich selber vom Geschmack überzeugen! Mache zum Beispiel ein Video von der Verpackung oder ein live testing, bei dem jemand die Limo zum ersten Mal probiert. Dadurch entstehen echte Bilder in den Köpfen deiner Zuschauer und der Weg in dein Geschäft ist nicht mehr weit.

     

  • Damit du deine Kunden immer auf dem Laufenden hältst, kannst du auch Aktionen oder Rabatte ankündigen. Das solltest du allerdings rechtzeitig machen, damit sich deine potenziellen Käufer darauf einstellen können.

     

  • Die Vorstellung deiner Mitarbeiter oder deines Unternehmens ist ebenso eine gute Möglichkeit, für Interessanten Content. Dieses Format erhöht die Authentizität deines Unternehmens, denn der Einzelhandel lebt von den Menschen, die täglich darin arbeiten.

     

  • Fall du dich sozial engagierst, Geld spendest oder faire und nachhaltige Produkte zur Verfügung stellst, solltest du dies auch unbedingt kommunizieren! Soziale Verantwortung übernehmen gehört zum modernen Unternehmertum dazu und zeigt dein Interesse an der Gesellschaft.

     

  • Für mehr Tipps, lese hierzu gerne unseren Blog zum Thema „Community Management“.


Fazit

Unvergessliche Kauferlebnisse, persönliche Beratung oder Produkte zum Anfassen gibt es nur im Einzelhandel. Im Gegensatz zum Online Handel bleiben diese Faktoren ein großer Vorteil für dich. Diese Vorteile solltest du auf deinen Social Media Plattformen kommunizieren um mit Marketing im Einzelhandel neue Kunden zu gewinnen und bereits bestehende Kunden beizubehalten.

Du hast Interesse und möchtest dein Marketingstrategie digitalisieren und dein Marketing im Einzelhandel nach vorne bringen? Dann vereinbare gerne ein unverbindliches Erstgespräch! Dabei zeigen wir dir transparent, welche Möglichkeiten es für dein Unternehmen gibt. Wir freuen uns auf deine Anfrage.

Erhalte innerhalb von
24h dein individuelles Angebot oder vereinbare ein Erstgespräch!

Wir beantworten deine Fragen und sprechen bei einem unverbindlichen Gespräch über dein Projekt.

Kontakt
Hej! Jetzt stellt sich nur noch die Frage - Kaffee oder Tee?

Haben wir dein Interesse geweckt und hast du Lust, gemeinsam Projekte umzusetzen? Dann schreibe uns gerne (ganz unverbindlich!) eine E-Mail, rufe an oder vereinbare einen Termin. Wir freuen uns bereits auf dein Projekt.

Kontakt
The Base

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
Germany

Öffnungszeiten

Mon – Fr  9 Uhr – 17 Uhr
Sa & So geschlossen

Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?
Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de