Markenwert schaffen – die Wertigkeit ist entscheidend

Markenwert schaffen
Markenwert schaffen

Der Markenwert eignet sich hervorragend, um ein Unternehmen vom Wert her einzuschätzen und hilft, höhere Gewinne zu erzielen. Konsumenten sind beispielsweise meist bereit, mehr Geld für Artikel von namhaften Herstellern zu bezahlen als für ein No-Name-Produkt.  

Was haben Apple, Amazon und Google gemeinsam? Sie konnten im Laufe der Jahre einen hohen Markenwert schaffen und gelten heute als einige der wertvollsten Marken weltweit. Doch was macht eine Marke eigentlich wertvoll? Wie misst man den Markenwert? Antworten auf diese Fragen findest du im nachfolgenden Artikel.

 

Definition: Was ist der Markenwert? 

Der Markenwert oder auch Brand Equity ist ein Maßstab für die finanzielle Kraft, die ein Unternehmen besitzt. Je höher diese ist, desto höher ist demnach auch der Markenwert. Schon deshalb ist es wichtig, einen hohen Markenwert schaffen zu können.

Der Markenwert ist stark mit der Markenbekanntheit verknüpft, da Kunden deine Marke erst kennen müssen, um bereit zu sein, viel Geld für ein Produkt auszugeben. Möchtest du wissen wie du deine Markenbekanntheit steigern kannst, findest du hier fünf wertvolle Strategien. Je nachdem, welche Emotionen und Einstellungen sie mit deiner Marke verbinden, entscheiden die Kunden darüber, ob sich der Mehrwert des Produkts basierend auf der Marke für sie lohnt. Dadurch beschreibt der Markenwert im weiteren Sinne auch den Vergleich zur Konkurrenz.

 

Darum ist Brand Equity so wichtig 

Weißt du über dein Brand Equity Bescheid, so kannst auch einen höheren Markenwert schaffen und aktiv an ihm arbeiten. Investierst du in deine Markenwahrnehmung, kannst du unter anderem von folgenden Vorteilen profitieren:

 

  • Breitere Gewinnspanne: Preise von Produkten oder Dienstleistungen bestehen nicht nur aus den reinen Produktionskosten. Des Weiteren kommen z.B. Personal- und Vertriebskosten hinzu, sowie ein gewisser Prozentsatz, um überhaupt Gewinne zu erzielen. Je besser du deinen Markenwert kennst, desto genauer und höher kannst du diesen Prozentsatz wählen, wodurch sich auch deine Gewinnspanne vergrößert. 

  • Risikofreier Produktlaunch: Ein guter Marktwert schafft eine vorübergehende Sicherheit für Unternehmen, sodass sie ohne hohes Risiko neue Innovationen auf den Markt bringen oder ihr Produktportfolio erweitern können. Loyale Kunden werden mit hoher Wahrscheinlichkeit auch neue Produkte deines Unternehmens erwerben, vor allem aus Treue zum Unternehmen.

  • Wettbewerbsvorteil: Unternehmen mit einem soliden Marktwert erhalten größere Anteile auf dem Markt, da sie ihre Vor- und Nachteile kennen und sich gezielt von der Konkurrenz abheben können. 

  • Kooperationschancen: Unternehmen, die einen hohen Markenwert schaffen, genießen gleichzeitig ein hohes Ansehen, sodass andere Unternehmen und auch Geschäftspartner gerne mit ihnen kooperieren wollen. Partner, die etablierte Marken führen, bergen ein geringeres Risiko, dass ein neues Produkt floppt als unbekannte Firmen.

 

Wie kann ich für mein Unternehmen einen höheren Markenwert schaffen? 

Es gibt es viele konkrete Möglichkeiten, mit denen Unternehmen einen höheren Markenwert schaffen können. Wir verraten dir ein paar allgemeine Punkte, die du verstehen solltest, bevor du die ersten Maßnahmen umsetzt. 

Zum einen könntest du Technologie einsetzen, um die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen deinen Kunden, Partnern und dir zu verbessern. Kundenbindung ist ein Gütesiegel, welches nicht nur historische Käufer an deine Firma bindet. Es überzeugt auch potenzielle Käufer von deinem Unternehmen.

 

Marke = Wert

Indem du die Sichtbarkeit deiner Marke erhöhst, kannst du dich klar von anderen Unternehmen abheben. Deine Firma gewinnt ein Alleinstellungsmerkmal und geht nicht in der Masse der Konkurrenz unter. Den Anfang machen hier ein unverwechselbares Logo sowie eine wiedererkennbare Schriftart und ein prägnantes Auftreten deiner Marke. 

Ein konsistentes und positives Markenbild löst bei den Kunden Vertrauen aus, wodurch diese eine enge Beziehung zur Marke aufbauen können. Vermittelst du Visionen und Emotionen und positionierst die Marke zu bestimmten Werten, beginnen die Verbraucher sich mit der Marke zu identifizieren – und schon bist du der Aufgabe „Markenwert schaffen“ ein gutes Stück näher gekommen. 


Komponenten des Markenwerts

Erst durch die aktive Wahrnehmung einer Marke bei den Kunden entsteht der Markenwert. Bis sich dieser etabliert hat, muss die Marke von den Kunden wahrgenommen werden. Als nächstes müssen die Kunden Erfahrungen mit und über die Marke sammeln und zuletzt eine persönliche Bindung aufbauen. Wie du diese drei Komponenten beeinflusst, um einen höheren Markenwert schaffen zu können, erfährst du nun genauer: 

 

1. Marke wahrnehmen

Die Markenwahrnehmung wird in erster Linie ganz offensichtlich von der Sichtbarkeit der Marke beeinflusst. Durch auffällige Farben und ein prägnantes Logo verhilfst du deiner Firma zu mehr Sichtbarkeit und unterscheidest dich von der Konkurrenz. Welche Werte vermittelt dein Markenbotschafter außerhalb eurer Zusammenarbeit? Hat dein Unternehmen einen markanten, jedoch nervigen Jingle? Klare Positionierungen sind zwar vorteilhaft dafür, dass Konsumenten dein Unternehmen eindeutig von der Konkurrenz unterscheiden können, jedoch können sie auch negative Erfahrungen oder Emotionen mit ihr verbinden. 

 

2. Erfahrungen sammeln 

Nachdem sich die Kunden deiner Marke bewusst sind, werden sie in irgendeiner Art und Weise mit ihr in Berührung kommen. Das kann einerseits über die eigene Erfahrung stattfinden, weswegen es relevant ist, den Nutzern eine positive Customer Experience zu bieten. Machen sie mit deinem Unternehmen eine direkte positive Erfahrung, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie Freunden und Familien davon berichten. Mit Empfehlungen lässt sich maßgeblich ein hoher Markenwert schaffen! Bei negativen Erfahrungen mit der Marke ist es von der Reaktion deines Unternehmens den Kunden gegenüber abhängig. 

 

3. Bindung aufbauen 

Eine große Kundschaft, die immer wieder regelmäßig bei deinem Unternehmen einkauft, ist Gold wert. Das bedeutet, dass die Kunden zufrieden sind und dein Unternehmen ganz klar der Konkurrenz vorziehen. Diese Kundenbindung sendet eindeutige Signale an konkurrierende Marken und an potenzielle Geschäftspartner sowie potenzielle Kunden.

 

So kannst du deinen Markenwert messen 

Die Markenbewertung ist vergleichbar mit einer Unternehmensbewertung. Ziel dieser ist es, die Marke als immateriellen Vermögenswert mit einem klaren finanziellen Wert zu hinterlegen, dem sogenannten Markenwert. Um die Entwicklung deines Markenwertes im Blick zu behalten und zu optimieren, sind Verbraucher- bzw. Verhaltensdaten sowie Finanzdaten zu messen.

 

Finanzielle Wertermittlung

Mithilfe von Unternehmensbilanzen kann der Wert einer Marke beurteilt werden. Hierfür wird der Barwert aller zukünftigen Cash-Flows herangezogen, dazu zählen z.B. Marktanteil, Umsatz, Rentabilität, Wachstumsrate, Kosten für Kundenbindung sowie Neukundengewinnung.

 

Wertermittlung anhand von Verbrauchermeinungen und Verhalten 

Der Markenwert wird vor allem durch Kundenmeinungen aufgebaut, sodass diese natürlich auch bei der Wertermittlung zu beachten sind. Faktoren wie Wertschätzung, Attraktivität und Vertrauen spielen dabei eine elementare Rolle. Wer einen hohen Markenwert schaffen will, wird darüberhinaus weitere Kennzahlen kontinuierlich beobachten: Markenwahrnehmung, Kundenloyalität und Bekanntheit der Marke. 

 

Markenwert schaffen in drei Schritten

Wir haben dir hier in drei Schritten aufgeführt, wie du für dein Unternehmen einen positiven Markenwert schaffen kannst: 

 

1. Markenbekanntheit aufbauen 

Damit potenzielle Kunden deine Marke kennen, wenn sie nach einer Problemlösung suchen, müssen sie natürlich mit ihr vertraut sein. Daher ist eine positive Wahrnehmung durch die Kunden nötig, diese kannst du wie folgt erreichen: 

  • Biete einen guten Kundenservice, sei also verlässlich, stets erreichbar und hilfreich

  • Kommuniziere die Visionen und Geschichte hinter deiner Marke 

  • Ein konsistentes Branding hilft bei der klaren Positionierung deiner Marke 

  • Bleib im Kontakt mit Kunden über Newsletter und Social Media 

  • Schaffe einen bleibenden Mehrwert für deine Kunden, sodass sie gerne wieder bei dir einkaufen 

 

2. Markenbotschaft kommunizieren

Wenn du weißt, was sich deine Kunden von deinem Produkt wünschen, kannst du dich dementsprechend orientieren und deine Vorteile für den Kunden klar kommunizieren. Nachhaltige Produktion, Verzicht von Tierversuchen, Faire Bezahlung von Mitarbeitern oder regionale Produkte sind alles Aspekte, die zunehmend wichtiger werden, wenn ein Kunde sich für einen Produktkauf entscheidet. Verbraucher lassen sich von Unternehmen mit ähnlichen Werten einfacher überzeugen und werden so gleichzeitig zu individuellen Markenbotschaftern für Freunde und Familie. 

 

3. Kundenbindung aufbauen und stärken 

Damit die Kunden auch zu überzeugten Markenbotschaftern werden und immer wieder für Einkäufe zu deinem Unternehmen zurückkehren, ist es relevant, die Kundenbindung aufzubauen und nachhaltig zu stärken. Dies kann beispielsweise über Social Media, Newsletter oder befristete Angebote, speziell auch für Bestandskunden, geschehen. Loyale Kunden können dir von sich aus einen guten Markenwert schaffen, da sie u.a. Wiederholungskäufe bei deinem Unternehmen tätigen, was von der Zufriedenheit der Kunden spricht. Gerade für den Markenwert ist es daher besonders wichtig, nicht nur Neukunden zu akquirieren, sondern auch die Bindung zu historischen Käufern zu stärken. 

 

Fazit 

Eine Marke gilt als wertvoll, wenn sie einen Wiedererkennungswert besitzt. Das Image der Marke garantiert ihr gewisse Beachtung im Marketing. Mit einem gewissen Markenwert können neue Kunden gewonnen und langfristige Kundenbindungen erreicht werden, welche eine Art Gütesiegel für Unternehmen geworden sind. Unternehmen, die einen besonderen Markenwert schaffen, genießen mehr Freiheiten, was Preisgestaltung und neue Produkte angeht.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?
Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de