8 Tipps für dein Instagram Wachstum

Instagram Wachstum
Instagram Wachstum

Du hast ein Unternehmen und möchtest via Instagram deine Produkte oder Dienstleistungen vermarkten, weißt aber nicht wie du mehr Leute erreichen kannst? Kein Problem – wir erklären dir wie Instagram Wachstum funktioniert und was du dafür tun musst.

Wachstum und eine steigende Reichweite sind essentielle Faktoren für eine gute Instagram Performance. Denn je mehr Leute du erreichst, desto besser kannst du dich und dein Unternehmen vermarkten. Doch sind Kennzahlen wie die Followeranzahl dafür wirklich aussagegebend? Das erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Was bedeutet Instagram Wachstum?

Sobald du dich für Instagram als Vermarktungskanal entscheidest, sollte es dein Ziel sein, zu wachsen. Denn Instagram Wachstum bringt neue Kunden mit sich und steigert die allgemeine Brand Awareness. Die Plattform bietet dir außerdem die Möglichkeit, via Instagram Shop erstellen deine Produkte zu verkaufen.

Wenn von Wachstum auf Social Media Kanälen im Allgemeinen gesprochen wird, dann ist meist die Rede von der klassischen Followerzahl. Je mehr Abonnenten du hast, desto mehr Menschen erreichst du. Doch stimmt das eigentlich?

Du solltest die Zahl der Follower mit der wirklichen Reichweite vergleichen, um zu sehen, wie viele Menschen du tatsächlich mit deinen einzelnen Feed-Beiträgen, Stories, Instagram Reels erstellen, etc. erreichst.

Arten von Reichweite

Wie bereits erwähnt, ist nicht die Followerzahl der ausschlaggebende Faktor, um auf einen Blick von Erfolg oder Misserfolg deines Unternehmens auf Instagram zu schließen. Denn es gibt unterschiedliche Arten der Reichweite, die auch unterschiedliche Dinge aussagen. Diese gilt es jetzt vorzustellen:

Organische Reichweite

Organische Reichweite bezeichnet die Anzahl der Nutzer, die den erstellen Content auf der Website oder der Social Media Plattformen auf natürlichem Weg gesehen haben. Da sich dieser Blogbeitrag um Instagram Reichweite bzw. Instagram Wachstum dreht, sind hier die Leute gemeint, die zum Beispiel den Unternehmensaccount abonniert haben und somit angefertigte Inhalte sehen, weil sie erstens aktive Nutzer von Instagram sind und sich zweitens für deine Produkte interessieren.

Das macht die organische Reichweite zur wertvollsten Reichweitenart. Denn diese Leute sehen die Beiträge aktiv und sind eventuell bereit zu interagieren. Unter der reinen Followerzahl können sich jedoch inaktive Accounts verstecken, die die allgemeine Reichweite aufgrund von fehlender Interaktion niedrig erscheinen lassen.

Bezahlte Reichweite

Als bezahlte Reichweite bezeichnet man die Anzahl der Personen, die einen beworbenen Beitrag auf Instagram von einem Unternehmen gesehen haben. Doch dass genau dieser Beitrag einem angezeigt wird, ist kein Zufall. Gesponserte Kampagnen zielen auf die angestrebte Zielgruppe an.

Außerdem: Die bezahlte Reichweite wird von den Werbeausgaben beeinflusst. Je mehr ein Unternehmen bereit ist für Instagram Wachstum und die allgemeine Steigerung der Brand Awareness auszugeben, desto mehr Menschen werden die Inhalte oder Anzeigen sehen und vielleicht sogar interagieren.

Virale Reichweite

Die virale Reichweite setzt sich meist aus den Ergebnissen einer guten organischen und einer erfolgreichen bezahlten Reichweite zusammen. Denn es wird die Anzahl der Personen als virale Reichweite bezeichnet, die einen Beitrag aus Interesse gesehen haben, zum Beispiel durch die eigenständige Suche des Unternehmensaccounts oder durch die aktive Weitergabe der Inhalte durch einen anderen Nutzer.

Das kann zum Beispiel bei einem Repost in der Story sein oder durch eine Verlinkung bei einem Gewinnspiel. Die virale Reichweite ist somit die positive Ausbeute der Interaktion. Tipp: Deshalb lohnt es sich mit Call to Actions zu arbeiten.

Darum lohnt sich Instagram für dein Unternehmen

Mit 500 Millionen aktiven täglichen Nutzern auf Instagram ist die Plattform zu einer der wichtigsten Social Media Kanäle weltweit geworden. Und der Hype vergeht nicht. Deshalb ist es dringend notwenig, Instagram im Marketing Mix zu berücksichtigen, alles andere wäre eine Verschwendung von Potential.

Neben der offensichtlichen Reichweite gibt es auch noch andere Gründe, warum sich Instagram und das Instagram Wachstum für dein Unternehmen lohnt. Im Folgenden werden drei vorgestellt:

1) Instagram als Werbekanal

„Bilder sagen mehr als tausend Worte“ – das könnte der Leitspruch von Instagram sein. Die visuelle Plattform bietet jedem Unternehmen mit einem einfachen Unternehmensaccount die Möglichkeit, seine Produkte und die Marke im Allgemeinen zu vermarkten. 

2) Brand Awareness

Durch gutes Storytelling und authentische Inhalte, die auch mal von der klassischen Produktplatzierung abweichen, kann man ganz einfach Brand Awareness schaffen. Vor allem Sympathiepunkte können durch humorvolle oder aufklärende Beiträge gesammelt werden. Diese spiegelt sich schließlich in der organischen Reichweite wider.

3) Community aufbauen

Das große Ziel des Instagram Marketing ist der Ausbau und die Festigung der Community. Durch einen starken Aufbau einer Kundenbindung, durch Interaktion und Community Management gelingt es, mit Kunden in Kontakt zu treten und sie zu dauerhaften Leads zu machen.

Gekaufte Follower – lohnt sich das?

Dafür gibt es eine ganz klare Antwort – nein! Vor ein paar Jahren war es durchaus lukrativ, Follower zu kaufen, um die Followerzahl steigen zu lassen. Doch die hat heute nur noch einen nebensächlichen Wert. Gekaufte Follower lassen vielleicht quantitativ deine Community wachsen, schwächen sie aber deutlich qualitativ, da sie hauptsächlich aus inaktiven Account bestehen oder gar Fake-Followern. Dementsprechend wächst die Anzahl der Follower, aber die Interaktionsrate, sprich Likes und Kommentare, steht in einem schlechten Verhältnis.

Hier drei weitere Gründe, warum gekaufte Follower für das Instagram Wachstum reine Geldverschwendung sind:

1) Verlust der Glaubwürdigkeit

Auf Social Media ist Glaubwürdigkeit das Keyword. Stimmt etwas mit der Engagement-Rate nicht, so ist das sehr schnell und einfach zu sehen. Haben die Follower nun einmal das Vertrauen verloren, so ist eine eindeutige Abwehrhaltung gegenüber des Account vorauszusehen.

2) Verfehlen der Zielgruppe

Gefälschte Follower werden sicher nicht zu Kunden. Denn sie bestehen meistens aus leeren Konten, Bots oder Personen, die kein Interesse an deinem Unternehmen haben. Die dadurch entstehende verzerrte Instagram Analytik gibt außerdem falsche Angaben über die Zielgruppe. Somit entsteht eine Verwirrung, die weitreichende Folgen für das Unternehmen haben kann. Denn kennst du deine Zielgruppe nicht, kannst du keinen angepassten Content produzieren und die Marketing Maßnahmen verlieren zunehmend ihren Sinn und ihre Ergebnisse.

Tipp: Gib das Geld doch lieber für eine gesponserte Kampagne anstatt für tote Follower aus.

3) Verstoß gegen die Instagram Community-Richtlinien

Der Kauf von Followern verstößt gegen die Community-Richtlinien von Instagram. Dass Follower sich nicht mit den Inhalten der abonnierten Accounts beschäftigen, verfehlt jeglichen Zweck von Social Media und dafür kann man bestraft werden. Sobald die Follower als Fake identifiziert worden sind, könnte das Konto gesperrt werden.

Realistisches Instagram Wachstum

Auf Instagram organisch zu wachsen ist gar nicht so einfach. Sobald ein fester Account besteht und es um den Ausbau der Followerzahl geht, dürfen keine Wunder erwartet werden. Das durchschnittliche Instagram Wachstum, welches sich auf die Followerzahl bezieht, liegt bei 1,7% monatlich.

Doch es gibt ein paar Einflussfaktoren, die realistisch dein Instagram Wachstum boostern. Darunter ist zum Beispiel der Fokus auf eins der schnell wachsenden Themengebiete auf Instagram. Darunter zählen vor allem Kategorien wie Sport, Technologien und TV & Filme.

Doch nicht nur was gepostet wird entscheidet über einen Instagram Wachstum, sondern auch wann und wie oft. So wurde herausgefunden, dass Accounts, die sechsmal wöchentlich posten, das höchste Instagram Wachstum vorweisen können.

8 Tipps zur Steigerung des Instagram Wachstums

Wenn du jetzt schon neugierig darauf geworden bist, was du tun kannst, um dein Instagram Wachstum anzukurbeln, dann interessieren dich bestimmt diese 8 Tipps, um mehr organische Reichweite zu generieren. Bei optimaler Umsetzung ist es dir möglich, dein Instagram wachsen zu lassen und mehr Menschen für dein Unternehmen und deine Produkte oder Dienstleistungen begeistern zu können.

Tipp 1: Der erste Eindruck zählt

Fast wie bei Liebe auf den ersten Blick läuft es auch mit der Auswahl der Instagram Accounts, die Nutzer sympathisch finden. Deshalb ist der erste Eindruck besonders wichtig. Dabei wird auf das Profilbild geachtet, aber auch auf gegebene Infos in der Bio. Lass dir also etwas besonderes einfallen, um für Instagram Nutzer, die das erste Mal auf dein Profil stoßen, interessant zu sein.

Tipp 2: Community Management

Bei einem Unternehmensaccount ist vor allem das Community Management von großer Bedeutung. Interaktionen mit den Followern, sprich die Beantwortung von Kommentaren oder privaten Nachrichten, lassen das Unternehmen menschlich und zugänglich werden. Kümmere dich um deine Follower und Kunden, um deiner Marke ein Gesicht zu geben und Sympathiepunkte zu sammeln.

Um Interaktion überhaupt erst anzuregen, hilft es, Bilder oder Captions mit einem Call-to-Action zu erstellen, um die Community zur Kommunikation anzuregen.

Tipp 3: Contentplanung

Dass regelmäßiges Posten wichtig für das Instagram Wachstum ist, haben wir dir ja weiter oben schon erklärt. Mit einem Contentplan kannst du bereits im Vorfeld planen, welche Themen du wann auf deinem Account beleuchten möchtest. Eine visuelle Feed-Übersicht gibt dir die Möglichkeit, ein bestimmtes Schema auf deinem Account zu etablieren. Ein gut angeordnetes Feed mit System kommt gut bei den Nutzern an.

Tipp 4: Einzigartige Contentideen

Egal ob ein außergewöhnliches Bild, eine schöne oder lustige Grafik oder eine Bildunterschrift mit Pep – alles was einem Eyecatcher nahe kommt, ist wichtig und richtig. So bleibt dein Unternehmen im Gedächtnis und baut sich ein Alleinstellungsmerkmal auf. Achte dabei auf immer wiederkehrende Elemente, die die Unternehmensphilosophie unterstreichen und denk daran, dass überzeugender Content inspirieren, informieren und/oder unterhalten muss.

Tipp 5: Trends

Halte dich an Trends und versuche, diese bestmöglich mitzumachen, um auch Reichweite durch Trend-Hashtags zu ergattern. Instagram bietet außerdem coole Features, die es sich lohnt auszuprobieren.

Immer erkenntlicher wird der Trend zu Videos, die sind einfach beliebt bei den Nutzern von Instagram und werden zum Content-Format Nr. 1. Egal ob Stories, Reels, IGTV´s oder Feed-Videos – Bewegtbilder sind der Burner.

Tipp 6: Hashtags

Hashtags sind schon immer ein großer Bestandteil von Social Media. Doch bringt der Einsatz von mehr Hashtags auch mehr Reichweite? Nicht unbedingt. Ein Unternehmensaccount sollte sich auf vier bis acht Hashtags festsetzen, die unter den meisten Beiträgen gepostet werden. Diese Hashtags werden dann automatisch mit dem Unternehmen assoziiert und können stellvertretend wie eine Art Slogan funktionieren.

Tipp 7: Realität

Social Media ist nicht mehr nur eine reine Scheinwelt. Immer mehr Nutzer fordern mehr Realität auf Instagram, um sich von den sozialen Zwängen der Perfektion zu befreien. Wie kannst du als Unternehmen für mehr Realität sorgen? Ganz einfach! Mit Behind the Scenes Aufnahmen kannst du deine Follower in dein Unternehmen einführen und zum Beispiel Mitarbeiter vorstellen oder derzeitige Projekte erklären.

Tipp 8: Zusammenarbeit mit Influencern

Als Marketinginstrument sind Influencer nahezu unschlagbar. Wer kann besser Produkte vermarkten als quasi eigene Kunden, die auf Empfehlung von deinen Produkten oder deinen Dienstleistungen berichten? Werbung über Dritte ist einfach glaubwürdiger, als auf dem eigenen Account ständig für sich selbst zu werben.

Fazit

Auf Instagram zu wachsen ist gar nicht so leicht und mit Aufwand verbunden. Doch lohnt sich der Aufwand? Definitiv! Instagram bietet unglaublich viele Vorteile für ein Unternehmen, die auf jeden Fall genutzt werden sollten.

Wichtig zu erkennen ist, dass die Followerzahl eine eher unbedeutende Rolle in dem Ganzen spielt. Viel mehr sollte auf die Engagement-Rate und die organische Reichweite geachtete werden.

Nutze deshalb die Instagram Insights, um zu überprüfen wie welcher Beitrag performt. So kannst du deinen Content anpassen und dein Instagram Wachstum langfristig steigern. 

Ein abschließender Tipp: Lass dir Zeit. Der Aufbau einer Reichweite funktioniert nicht von heute auf morgen. Ein stetiges, langsames Instagram Wachstum ist viel wert.

Erhalte innerhalb von
24h dein individuelles Angebot oder vereinbare ein Erstgespräch!

Wir beantworten deine Fragen und sprechen bei einem unverbindlichen Gespräch über dein Projekt.

Kontakt
Hej! Jetzt stellt sich nur noch die Frage - Kaffee oder Tee?

Haben wir dein Interesse geweckt und hast du Lust, gemeinsam Projekte umzusetzen? Dann schreibe uns gerne (ganz unverbindlich!) eine E-Mail, rufe an oder vereinbare einen Termin. Wir freuen uns bereits auf dein Projekt.

Kontakt
The Base

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
Germany

Öffnungszeiten

Mon – Fr  9 Uhr – 17 Uhr
Sa & So geschlossen

Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?
Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de