Google My Business – 9 Tipps für deine Online Visitenkarte

Google My Business
Google My Business

Um ein Restaurant, ein Geschäft oder ein Hotel zu finden, benutzen die meisten Menschen Google als Suchmaschine. Sucht man nach „Restaurants in der Nähe“, werden einem unterschiedliche Treffer angezeigt, zwischen denen man sich entscheiden kann. Damit auch dein Unternehmen unter den ersten Ergebnissen landet, solltest du dir unbedingt ein Google My Business Profil angelegt haben. Was das genau ist, welche Tipps du für ein gelungenes Profil befolgen solltest und was für Vorteile ein Account mit sich bringt, erfährst du in diesem Blog.


Was ist ein Google My Business Konto? 

Google My Business ist ein kostenloses Tool von Google, welches Unternehmen hilft, ihre Sichtbarkeit im Netz zu erhöhen. Dabei können die Inhaber ihre Einträge eigenständig verwalten und mit Content anreichern. Mit der Einrichtung eines Google My Business Profils erstellt du deine digitale Visitenkarte und verbesserst somit gleichzeitig deine Suchmaschinenoptimierung. Google My Business bündelt sämtliche Informationen, die im Netz in bereits bestehenden Verzeichnissen oder auf Websites zur Verfügung stehen. 

Tipps für ein gelungenes Google My Business Profil

Zuerst solltest du überprüfen, ob dein Unternehmen bei Google bereits eingetragen ist. Falls dein Unternehmen noch kein Google My Business Konto hat, dann kannst du dieses unter Google My Business ganz einfach anlegen. Eine Anmeldung ist komplett kostenlos und in nur wenigen Schritten erledigt. Alles, was du benötigst, sind ein Google Account und sämtliche relevanten Informationen zu deinem Unternehmen. Hast du dies getan, solltest du folgende Tipps beachten:

Tipp 1: Vollständigkeit:

Die Vollständigkeit deines Profils spielt eine bedeutende Rolle, denn nur dadurch kann dein Unternehmen in den lokalen Suchergebnissen höher eingestuft werden. 

Checkliste für Daten, die dein Google My Business Profil unbedingt enthalten sollte:

  • Name des Unternehmens
  • Adresse
  • Öffnungszeiten
  • Telefonnummer
  • Website 
  • E-Mail-Adresse
  • Kategorie
  • Produkte bzw. Dienstleistungen

 

Diese Daten sollten ständig von dir angepasst werden:

  • FAQ (Fragen und Antworten)
  • Beiträge (Fotos, Videos, Blogbeiträge etc.)
  • Bewertungen von Kunden

 

Beim Angeben der Öffnungszeiten solltest du darauf achten, dass sowohl die regulären Zeiten bekannt gegeben werden als auch die Öffnungszeiten an Feiertagen. Dadurch vermeidest du eventuell unglückliche Kunden, die extra zu deinem Geschäft bzw. Unternehmen gekommen sind, obwohl es geschlossen hatte. 

Weiterhin solltest du darauf achten, dass der Name deines Unternehmens überall identisch ist. Genauso wie er in deinem Logo oder auf dem Ladenschild erscheint, sollte er auch in deinem Google My Business Profil angelegt sein. Doch nicht nur der Name sollte überall stimmig sein, sondern auch die Adresse. Du solltest darauf achten, zum Beispiel konsequent „Nr.“/„Nummer“ oder „Straße“/“Str.“ zu verwenden. 


Tipp 2: Beschreibung des Unternehmens

Die Beschreibung, die direkt in deinem Unternehmensprofil erscheint, ist eine von Google selbst geschriebene Zusammenfassung. Du kannst sie also eher weniger beeinflussen, jedoch sind die Beschreibungen oft sehr zutreffend. Anders ist das Ganze unter dem Abschnitt „Vom Unternehmen“, denn dort hast du einen Einfluss auf das geschriebene. Um diesen Abschnitt optimal zu füllen, solltest du einige Dinge beachten. 

Die maximale Anzahl an Zeichen beträgt 750. Diese solltest du unbedingt verwenden, wobei in den ersten 250 Zeichen bereits das Wichtigste enthalten sein sollte. Nutze die Zeichen, um deinen USP zu nennen und darüber zu sprechen, was dich von anderen Unternehmen abhebt. Beim Schreiben ist es wichtig, Schlüsselwörter (Keywords) zu nutzen, die deine potenziellen Kunden verwenden könnten um dein Unternehmen im Netz besser zu finden. Du solltest keine Informationen nennen, die du bereits in anderen Abschnitten erwähnt hast und auch keine Links einfügen.


Tipp 3: Geeignete Attribute finden

Nachdem du die Kategorie deines Unternehmens ausgewählt hast, wird dir von Google eine Liste mit Attributen zur Verfügung gestellt. Du solltest Attribute auswählen, welche dein Unternehmen noch genauer beschreiben. Damit hast du die Möglichkeit, deinen Kunden zu zeigen, was dein Unternehmen noch zu bieten hat und kannst dich somit von anderen abheben. 

Als Restaurant könntest du zum Beispiel hervorheben, dass du “Sitzplätze im Freien“ hast oder “Kontaktlose Zahlungen“ möglich sind. Um dein Unternehmen noch besser zu beschreiben, kannst du auch Attribute wie „Von Frauen geführt“ oder „bei Einheimischen beliebt“ verwenden.

Die Attribute werden in deinem Google My Business Profil und auf Google Maps angezeigt. Wenn potenzielle Kunden also nach bestimmten Attributen suchen, die du in deinem Profil angegeben hast, erscheint dein Unternehmen in den Google Suchergebnissen. Dadurch können dich deine Kunden schneller und besser finden.

Tipp 4: Regelmäßiger Content

Wie bei den meisten Social Media Kanälen solltest du auch bei deinem Google My Business Konto für regelmäßigen Content sorgen. Du kannst Fotos und Videos hochladen oder über aktuelle Veranstaltungen, Angebote und Produkte einen Post erstellen. 

Allerdings kannst nicht nur du, sondern auch jeder andere Fotos von deinem Unternehmen hochladen. Um die Qualität zu bewahren, solltest du ungefähr einmal in der Woche eigene Fotos hinzufügen. Bestimmte Typen von Beiträgen laufen nach 7 Tagen ab, weshalb regelmäßiger Content umso wichtiger ist. Durch ein regelmäßiges Hochladen signalisierst du Google außerdem, dass dein Account noch aktiv und aktuell ist, was sich wiederum positiv auf dein Google Ranking auswirkt. Weiterhin solltest du deine Bilder mit Geo-Tags versehen, um Google darauf hinzuweisen, dass du in deiner Region bekannt bist.


Tipp 5: Q&A verwenden

Häufig werden Kunden immer dieselben wiederkehrende Fragen an dich stellen. Aus diesem Grund kann es hilfreich sein, eine Fragen und Antworten Funktion zu nutzen. User haben somit die Möglichkeit, ihre Fragen an dein Unternehmen zu stellen, welche sowohl du selber, als auch andere Nutzer beantworten können. Die Fragen und Antworten werden in den Google Suchergebnissen angezeigt, wodurch potenziellen Kunden mehr Details zu deinem Unternehmen bereitgestellt werden.  

Da auch andere Nutzer Fragen beantworten können, ist es wichtig, als Inhaber des Google My Business Profils möglichst schnell zu reagieren. Somit kannst du nicht nur einen positiven Eindruck bei deiner Zielgruppe erwecken, sondern auch sicherstellen, dass die Antworten korrekt sind.

Durch einen „Daumen hoch“ können sowohl Inhaber als auch Nutzer Antworten als besonders hilfreich markieren. Je mehr „Daumen hoch“ eine Frage/Antwort bekommt, desto weiter oben wird sie angezeigt. 


Tipp 6: Rezensionen nutzen

Im Algorithmus spielen Bewertungen von anderen Kunden eine übergeordnete Rolle. Denn Google weiß, dass diese den größten Einfluss auf das Kaufverhalten von anderen Kunden haben. Bestimmt hast auch du schon einmal ein Produkt gekauft oder ein Restaurant besucht, weil es besonders gute Bewertungen vorweisen konnte. Aus diesem Grund spielen Rezensionen nicht nur für andere Kunden eine wichtige Rolle, sondern auch, um das Google Ranking positiv zu beeinflussen. 

Meist werden nur negative Aspekte in einem Feedback genannt. Um dein Profil mit Bewertungen in Schwung zu bringen und zu optimieren, kannst du einige Tipps beachten:

  • Hinterlege auf deiner Website einen Call to Action, der deine Besucher darauf aufmerksam macht bzw. darum bittet, eine Bewertung zu hinterlassen.

  • Reagiere auf neue Bewertungen. Dies verbessert nicht nur dein SEO und verrät potenziellen Kunden mehr über dein Unternehmen, sondern ist auch ein Anreiz für andere Kunden eine Bewertung zu hinterlassen.

  • Frage deine Kunden nach einer Bewertung bzw. fordere sie aktiv dazu auf. Werden Kunden um eine Bewertung gebeten, egal ob per Mail, Social Media oder persönlich, dann geben sie in der Regel öfter eine ab.

  • Mach deinen Kunden klar, dass sie mit ihren Bewertungen anderen Menschen helfen  sich zu entscheiden oder eine Lösung für ein bestimmtes Problem zu finden.

Bei einer hohen Anzahl an Kunden kann es neben positiven Kommentaren auch immer zu negativen Bewertungen kommen. Bei Kritik solltest du so schnell wie möglich reagieren und diese ernst nehmen. Entschuldige dich gegebenenfalls, kommuniziere auf Augenhöhe und reagiere sachlich und gelassen. Entwickle deine eigene Strategie bezüglich des Umgangs mit negativen Kommentaren.


Tipp 7: Mehrere Standorte

Sollte dein Unternehmen nicht nur einen Standort haben, dann ist es wichtig, mehrere Einträge zu generieren. Hierfür kannst du einen weiteren Standort deines Unternehmens hinzufügen und erscheinst somit mehrmals auf Google Maps. Um deine Kunden nicht zu verwirren, solltest du darauf achten, unterschiedliche Bilder und Titel für die jeweiligen Standorte zu verwenden. Deine Einträge sollten also nicht überall identisch sein.

Tipp 8: Mit Kunden in Kontakt treten

Die Funktion „Messaging“ gibt Nutzern die Möglichkeit, direkt vom Google Business Profil eine Nachricht an dich zu senden. Um die Funktion zu aktivieren, kannst du in deinem Google My Business Dashboard das Tab „Messaging“ auswählen. Nachdem du alles installiert hast, kannst du mit deinen Kunden in Verbindung treten und direkt mit ihnen kommunizieren. Du kannst die „Messaging“- Funktion jederzeit pausieren oder automatische Antworten erstellen.

Tipp 9: Erfolgskontrolle

Unter dem Abschnitt “Wie Nutzer Ihren Brancheneintrag finden” kannst du nachvollziehen, wie viel dein Google My Business Account dir bringt. In einem Diagramm kannst du nicht nur auswerten, wie viele Nutzer dich gefunden haben, sondern auch über welche Art. 

Über direkte Suchanfragen sind Nutzer auf dich aufmerksam geworden, indem sie den Namen deines Unternehmens direkt gesucht und dafür zum Beispiel bei Google Maps eingegeben haben. User haben dafür bei Google zum Beispiel „We like Social Media“ eingegeben.

Über indirekte Suchanfragen hat ein Nutzer dich über eine Kategorie, eine Dienstleistung oder ein Produkt gesucht, welches du in deinem Unternehmen anbietest. Er hat zum Beispiel nach einer „Marketingagentur in der Nähe“ gesucht.

Bei Markenbezogene Suchanfragen hat ein Nutzer nach einer Marke gesucht, die einen Bezug zu deinem Unternehmen hat. Diese Art der Suche wird allerdings nur angezeigt, wenn dein Eintrag bei einer markenbezogenen Suchanfrage mindestens einmal zu sehen war.

Neben der Art der Suchanfrage kannst du außerdem auswerten, welche Interaktionen vorgenommen wurden. Haben potenzielle Kunden vielleicht deine Website besucht, eine Wegbeschreibung genutzt oder bei dir angerufen? Weiterhin kannst du sehen, wie oft deine Fotos und Videos aufgerufen wurden. 

Vorteile von Google My Business

Ein Google My Business Profil bietet nicht nur dir viele Vorteile, sondern auch deinen Kunden. Welche das sind, erfährst du hier:

Vorteile für Unternehmen:

  • Verbesserte Sichtbarkeit im Web
  • Online-Visitenkarte mit allen wichtigen Informationen
  • Kontrolle über die Präsentationen des eigenen Unternehmens bei Google
  • Neukundengewinnung
  • Kontaktaufnahme mit Kunden
  • Tool zur Erfolgskontrolle
  • Kostenlos
  • Informationen können aktuell gehalten werden

Vorteile für deine Kunden:

  • Schnelle Informationen über Unternehmen bzw. Dienstleistungen 
  • Einfaches finden von Unternehmen bzw. Dienstleistern
  • Einsehen von Bewertungen anderer Kunden
  • Feedback und Verbesserungsvorschläge in Form einer Bewertung hinterlassen

Fazit

Wie du vielleicht schon bemerkt hast, ist ein Google My Business Profil keine einmalige Aufgabe. Um die Vorteile zu maximieren erfordert das Marketing Tool kontinuierliche Maßnahmen. Damit dein Profil möglichst vollständig ist, solltest du bereits bei der Kontoerstellung alles beantworten, was Google von dir und deinem Unternehmen wissen möchte. Mache dir Gedanken darüber, was du angibst, sei regelmäßig aktiv und reagiere auf Bewertungen. Wichtig ist es auch, neue Funktionen und Aktualisierungen im Blick zu behalten, um sicherstellen zu können, dass das volle Potenzial ausgeschöpft wird. Belohnt wirst du am Ende mit einem positiven Google Ranking!

Erhalte innerhalb von
24h dein individuelles Angebot oder vereinbare ein Erstgespräch!

Wir beantworten deine Fragen und sprechen bei einem unverbindlichen Gespräch über dein Projekt.

Kontakt
Hej! Jetzt stellt sich nur noch die Frage - Kaffee oder Tee?

Haben wir dein Interesse geweckt und hast du Lust, gemeinsam Projekte umzusetzen? Dann schreibe uns gerne (ganz unverbindlich!) eine E-Mail, rufe an oder vereinbare einen Termin. Wir freuen uns bereits auf dein Projekt.

Kontakt
The Base

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
Germany

Öffnungszeiten

Mon – Fr  9 Uhr – 17 Uhr
Sa & So geschlossen

Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?
Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de