Content Marketing: Begeistere deine Zielgruppe!

Content-Marketing
Content-Marketing

Der Handel wandert immer weiter ab ins Internet. Dabei basiert der Erfolg zahlreicher Online-Shops und Webseiten auf einer uralten Weisheit: Wer seine Kunden erreichen will, muss sie da abholen, wo sie sich aufhalten! Und ein Großteil der Kunden ist heute im Internet unterwegs. Selbst dann, wenn Konsumenten in der Stadt einkaufen wollen, recherchieren sie vorher online. Allerdings hat sich bei einem Großteil der User auch längst die gefürchtete »Werbeblindheit« eingestellt. Herkömmliche Werbemaßnahmen wie Banner laufen oft ins Leere. Umso wichtiger ist es für dich und dein Business, nicht nur auffindbar, sondern überall präsent zu sein! Content Marketing ist der Weg, denn dadurch kreierst du eine einzigartige Kundenbindung.


Leider reicht es nicht, ein paar optimierte Inhalte bereitzustellen, um Suchmaschinen glücklich zu machen. Gezieltes Content Marketing hat die Aufgabe, nicht nur Sichtbarkeit zu generieren, sondern Kunden so zu begeistern, dass sie zu aktiven Promotern deiner Marke werden. Content Marketing zielt nicht darauf ab, Produkte anzupreisen. Es zielt darauf ab, durch hochwertige Inhalte und spannende Informationen Nutzer so zu begeistern, dass sie zu Käufern werden! Aber wie fängst du das am besten an? Wie schaffst du es, mit einer einzigartigen Content Marketing Strategie an deinen Mitbewerbern vorbeizuziehen?

 

Was genau bedeutet eigentlich Content Marketing?


Das Wort »Content« ist der Oberbegriff für alle Inhalte, die du auf deiner Webpräsenz bereitstellst. Dazu gehören Blog-Artikel, Videos, Fotos, Grafiken, aber auch Podcasts, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und vieles mehr. Alles, was Inhalte transportiert, zählt zum Content. Content Marketing ist aber viel mehr als die Summe der einzelnen Teile, denn zum erfolgreichen Content Marketing gehört immer eine durchdachte Strategie.


Um einen dauerhaften Erfolg zu erzielen und deine Website zu einer echten Marke aufzubauen, musst du auch konstant Präsenz zeigen und deinen Content gezielt verbreiten. Dazu gehört nicht nur SEO, also die Suchmaschinenoptimierung, sondern auch Social Media Marketing. Wenn du alle Marketing-Maßnahmen aufeinander abstimmst, rücken die Ziele deines Content Marketings in greifbare Nähe: Deine Zielgruppe wird nicht nur auf dich aufmerksam, du erschaffst auch eine Kundenbindung, die deine interessierten Leser in echte Käufer verwandelt. Und zwar in Käufer, die immer wiederkommen und kostenlose Werbung für dich machen, indem sie dich und deine Produkte ihren Freunden empfehlen.


Der Schlüssel zu diesem Erfolg liegt aber tatsächlich in der Qualität deines Contents. Es reicht leider nicht, die drei besten Google-Ergebnisse zu einem Thema umzuschreiben, um dann mit anderen Worten wiederzugeben, was sowieso schon überall verfügbar ist. Um mit deinem Content Marketing erfolgreich zu werden, musst du dich in ein leidenschaftliches Trüffelschwein deiner Nische verwandeln und Tipps und Hilfe bieten, die deine potenziellen Kunden bisher vergeblich gesucht haben.

 

Cat-Content geht immer? Erschaffe einzigartige Inhalte!


Vielleicht hast du diese scherzhafte Marketing-Weisheit selbst schon einmal gehört. Und vielleicht hast du dich sogar selbst schon dabei ertappt, dass du auf Social Media Zeit damit verbracht hast, niedliche Katzenvideos anzusehen, obwohl du etwas ganz anderes wolltest. Denn so komisch es auch klingen mag, Katzen als Marketing-Genies zu feiern, in dem Scherz liegt ein Fünkchen Wahrheit: Es gibt Inhalte, die einfach unwiderstehlich sind.


Allerdings reicht es nicht, kurze Aufmerksamkeit der breiten Masse zu holen. Selbst der größte virale Effekt hat keinen Nutzen für dein Unternehmen, wenn er deine Produkte nicht verkauft. Wenn du also nicht gerade Katzenzüchter bist, musst du Inhalte kreieren, die nicht für Katzen-Fans, sondern für deine Zielgruppe unwiderstehlich sind. Aber wie setzt du dich mit umwerfenden Inhalten von der Konkurrenz ab?

 

  • Content Marketing beantwortet Fragen! Und wer könnte deine Branche besser kennen als du? Wenn du im Kontakt mit Kunden immer wieder dieselben Fragen hörst, setz dich hin und mach Content draus!

  • Wenn du auf Social Media Portalen Gruppen beitrittst, die sich mit deinem Thema befassen, kannst du nicht nur sehen, welche Themen die Menschen bewegen, du kannst auch gleich mit hilfreichen Kommentaren deinen Expertenstatus festigen. Dadurch machst du User neugierig, was du außer Kommentaren zu bieten hast und das ist die beste Motivation, deine Webseite zu besuchen.

  • In jeder Nische gibt es immer wieder neue Erkenntnisse wie Studien, Umfragen, Trends und Tipps. Zeig dich als First Mover! Teste Produkte, analysiere Trends, stelle neue Ideen vor. Zeig dich dabei persönlich und stehe zu deiner eigenen Meinung, denn du bist der Fachmann!

  • Sei offen für die Reaktionen deiner Leser, sie bieten dir wertvolle Hinweise darauf, ob dein Content Marketing auf dem richtigen Weg ist. Wenn Beiträge ungeliebt im Nirwana verschwinden, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass sie der Zielgruppe nicht gefallen. Baue aus, was ankommt! Fast noch besser als begeisterte Reaktionen sind kritische Reaktionen, denn dann weißt du, dass du ein Thema gefunden hast, das du in einem ausführlichen Artikel genauer erklären musst!

  • Content Marketing schafft viele Berührungspunkte für die User, von Kommentaren auf Social Media bis hin zu ausführlichen Artikel-Reihen auf deiner Webseite. Falls du das Gefühl kennst, dich beim Smalltalk zu bremsen, weil du fürchtest, andere mit deiner Begeisterung für dein Fachgebiet und deine Produkte zu langweilen, nutze dein Potenzial an der richtigen Stelle! Content Marketing bedeutet, genau den Menschen zu helfen, die deine Leidenschaften teilen. Deine Webseite ist der perfekte Platz dafür, also erschaffe Inhalte, die in die Tiefe gehen und Detailfragen klären, die noch niemand online beantwortet hat.

Tipp: Gutes Content Marketing beantwortet Fragen und sorgt dafür, dass der Leser aufatmet, weil er die Lösung für ein Problem findet!

 

Zielgruppen-Analyse: So erreichst du die richtigen Kunden!


Um deine Content Marketing Strategie zu finden, musst du deine Zielgruppe genau definieren – denn auf diesem Wissen basiert dein gesamtes weiteres Vorgehen. Bei herkömmlichen Marketing-Strategien stehen Produkte im Vordergrund. Klassische Produktbeschreibungen erklären, aus welchem Material ein Schuh gefertigt wurde oder welches Betriebssystem ein Computer mitbringt. Solche reinen Sachinhalte berühren allerdings niemanden auf einer emotionalen Ebene und diese Ebene ist extrem wichtig für jede Form des Online-Marketings. Menschen wollen im Netz emotional berührt werden!


Content Marketing ist der effektive Weg dorthin, denn es ist nicht auf das Produkt fokussiert, sondern auf den Nutzer, der das Produkt kaufen soll. Im Vordergrund einer guten Strategie muss also immer die Frage stehen: Was ist für meine Zielgruppe interessant? Welche Fragen haben meine Wunschkunden, wie kann ich ihnen das Leben angenehmer machen?


Um diese Fragen treffsicher beantworten zu können, musst du ein klares Profil deiner Zielgruppe erstellen, denn dieses Profil bestimmt, welcher Content für deine Zielgruppe unwiderstehlich ist – und welcher nicht. Denn eine klare Content Marketing Strategie gibt dir nicht nur Klarheit darüber, mit welchen Inhalten du deine Kunden begeistern kannst, sie verrät dir auch, welche Maßnahmen du dir sparen kannst.

 

Definition der Zielgruppe: Welche Aspekte sind wichtig?


Es gibt einige grundlegende Merkmale, deren Definition ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum erfolgreichen Content Marketing ist. Dazu gehören:

  • Geschlecht
  • Alter
  • Einkommen
  • Herkunft
  • Beruf
  • Bildungsstand
  • Familienstand

Diese Eckdaten helfen dir, deinen Wunschkunden einzugrenzen. Damit ist die Definition der Zielgruppe aber keineswegs abgeschlossen. Je detaillierter du deinen Wunschkunden umschreibst, umso leichter fällt es dir, zielgenau den Content zu erstellen, den deine Zielgruppe lieben wird. Beantworte folgende Fragen, um deinen Zielkunden noch genauer zu definieren:

  • Welche Bedürfnisse hat meine Zielgruppe?
  • Welche Probleme hat sie und wie kann ich bei der Lösung helfen?
  • Welche Fragen kann ich als Experte beantworten?
  • Besteht meine Zielgruppe aus Privatkunden oder aus Geschäftskunden?
  • Welche Kundenansprache passt zu meiner Zielgruppe, möchte sie locker geduzt oder förmlich gesiezt werden?
  • Welche Social Media Portale nutzt meine Zielgruppe?
  • Welches Nutzerverhalten haben meine potenziellen Kunden im Internet?
  • Welche Hobbys, Wünsche und Träume haben die Menschen, die ich erreichen will?
  • Was finden sie lustig, was beschäftigt sie, worüber machen sie sich Sorgen?

Wenn du all das mit einem sicheren Gefühl beantworten kannst, weißt du, für wen du in Zukunft deine Inhalte erstellst. Wenn dein Content Marketing sich für dich anfühlt, als würdest du eine spannende Unterhaltung mit einem guten Freund führen, werden die Nutzer spüren, dass du ihnen nichts verkaufen willst, sondern ihnen auf Augenhöhe begegnest. Und genau darin liegt der Schlüssel zu deinem Erfolg.

 

Dein Part: Content Marketing muss authentisch sein!


Wir alle kennen diese Videos, Webseiten und Facebook-Beiträge, denen wir eine winzige Chance geben, bis wir sie als »Werbung« identifizieren, dann wischen wir weiter. Da stehen Marketer vor ihrer Schautafel und erklären dir, wie auch du innerhalb von X Tagen ein passives Einkommen generieren kannst, wenn du ihre Tipps befolgst. Und selbst die Bewegungen dieser »digitalen Vertreter« wirken aufgesetzt und einstudiert. Dabei haben sie formal gesehen alles richtig gemacht. Und genau da liegt das Problem. Das Marketing läuft ins Leere, die User fühlen sich nicht persönlich angesprochen. Aber woran liegt das?

 

Deine Persönlichkeit ist dein bestes Werkzeug!


Menschen haben im Internet ein anderes Kaufverhalten als im wirklichen Leben. Wer ein Geschäft betritt, spürt sofort die Atmosphäre und die Stimmung der Mitarbeiter. Im stationären Handel können Kunden die Produkte in die Hand nehmen, sie können sie aus- oder anprobieren, sich von der Qualität überzeugen und im direkten menschlichen Kontakt Fragen stellen. Obwohl viele dieser Wahrnehmungen uns im Alltag kaum bewusst sind, hat Shopping sehr viel mit Erleben zu tun, mit Sympathie, Vertrauen und sinnlichen Eindrücken. Ein Online-Shop wird niemals denselben Effekt erzielen können wie eine Bäckerei, aus der Kaffeeduft und ein Hauch von Vanille auf die Straße wehen. Content Marketing kann das Fehlen dieser Unmittelbarkeit aber besser ausgleichen als jede andere Marketing-Strategie online. Denn es kann deinen Kunden etwas bieten, was andere Marketing-Maßnahmen nicht können: dich und deine Philosophie!


Die »Persönlichkeit« eines Unternehmens entsteht bei einer kreativen Content Marketing Strategie allerdings in den seltensten Fällen über eine einzelne Person, sondern eher über die gesamte Unternehmensphilosophie und die Corporate Identity. Diese Persönlichkeit kann von einem Einzelunternehmer repräsentiert werden, aber auch von einem ganzen Unternehmen. Wichtig sind das Leitbild des Unternehmens und klare Alleinstellungsmerkmale. Selbst als Ein-Personen-Start-up brauchst du Grundprinzipien, die das Selbstverständnis deines Unternehmens klar definieren. Folgende Fragen helfen dir dabei, diese Philosophie zu erstellen:

  • Was biete ich an und wofür stehe ich?
  • Welchen Mehrwert biete ich den Menschen mit allem, was ich tue?
  • Was unterscheidet mich von meinen Mitbewerbern?
  • Was treibt mich an, jeden Morgen an die Arbeit zu gehen?
  • Welche Unternehmenskultur ist mir wichtig?
  • Wie kann ich meine Ideale nach außen kommunizieren?
  • Was kann ich meinen Kunden über meine Produkte hinaus anbieten?
  • Wieso sollte sich ein Konsument für mein Unternehmen entscheiden?

Wenn du all diese Fragen für dich geklärt hast, solltest du sie so verinnerlichen, dass du sie selbstbewusst, mit Kreativität und Freude vertreten kannst. Denn daraus ergibt sich der rote Faden in deinem einzigartigen Content Marketing, das dich von allen anderen unterscheidet.

 

Hygiene, Hub und Hero: Die richtige Mischung für dein Content Marketing


Es gibt nicht nur viele verschiedene Formate und Medien, um Content zu präsentieren, Content kann auch klassifiziert werden in Hygiene‑, Hub- und Hero-Content. Diese Unterteilung sorgt nicht nur dafür, dass es für Leser spannend bleibt, immer wieder deine Webseite zu besuchen. Die Mischung sorgt auch dafür, dass deine Planung übersichtlicher wird. Aber wie unterscheiden sich die einzelnen Arten des Contents?

 

Hygiene-Content: Alles, was Kunden wissen wollen!


Hygiene-Content umfasst alle Inhalte einer Webseite, die dauerhaft gültig sind und die Usern einen ersten Überblick verschaffen. Dazu zählen Inhalte wie die »Über mich«-Seite, die FAQs, generelle Informationen wie Zahlungsmodalitäten oder die AGB. Typisch für den Hygiene-Content ist seine Zeitlosigkeit. Schon beim Erstellen der Inhalte solltest du also auf eine zeitlose Sprache achten. Schreibe nicht: »Wir haben unser Unternehmen vor drei Jahren gegründet!«, sondern: »Wir haben unser Unternehmen 20XX gegründet!«


So bleibt der Content dauerhaft gültig. Der Hygiene Content hat nicht nur die Aufgabe, allgemeine Fragen rund um dein Unternehmen zu beantworten, er erhöht auch die Sichtbarkeit in Suchmaschinen. So trägt er dazu bei, deinem Content Marketing dauerhaft Reichweite zu verschaffen.

 

Hub-Content: Vertrauen durch Verlässlichkeit!


Hub-Content wird zu deinem Tagesgeschäft im Content Marketing, denn während der Hygiene-Content in der Regel einmal erstellt werden muss, um lange für dich zu arbeiten, geht es beim Hub-Content um Inhalte, die regelmäßig erscheinen, um den Kunden immer wieder einen Grund zum Besuch der Webseite zu geben. Hier kannst du dich richtig austoben, um dich mit deinem Fachwissen und der Leidenschaft für deine Produkte als Experte zu positionieren.

Du kannst Artikelreihen zu komplexen Themen planen, Video-Serien mit Tutorials erstellen, regelmäßig über Neuheiten in deiner Branche berichten – was immer sich eignet, um Stammleser zu gewinnen und eine tragfähige Vertrauensbasis zum Kunden aufzubauen, zählt zum Hub-Content. Sicherlich nimmt diese Form der Inhalte Zeit und Kreativität in Anspruch, doch die Arbeit lohnt sich! Denn die härteste Währung im Internet ist das Vertrauen deiner Kunden. Dieses Vertrauen baust du dadurch auf, dass du wertvolle Inhalte teilst und dein Fachwissen nutzt, um anderen zu helfen – und zwar kontinuierlich und zuverlässig.

 

Hero-Content: Celebrate it!


Hero-Content ist das Sahnehäubchen im Content Marketing. Er ist aufwändiger in der Produktion, kommt aber auch nur zu besonderen Anlässen zum Einsatz, etwa beim Erscheinen einer neuen Publikation, zur Einführung eines Produktes oder einer neuen Serviceleistung. Hero-Content hat die Aufgabe, kleine oder große Meilensteine in der Geschichte deines Unternehmens zu feiern und zu verbreiten. Für den Hero-Content lohnt es sich wirklich, ganz besonderen Content wie einen kleinen Film zu produzieren, denn er kommuniziert auch einen ganz besonderen Moment. Kunden schließen von hochwertigem Content auf hochwertige Produkte, hier solltest du also kein Potenzial verschenken. Denn im Idealfall geht Hero-Content viral und zieht viele neue qualifizierte Leads an.


Der Content-Mix macht den Unterschied!


Content Marketing braucht eine langfristige Strategie, um das Branding deines Unternehmens aufzubauen. Hygiene‑, Hub- und Hero-Content sorgen dafür, dass du einen Content-Mix erhältst, der dich immer wieder mit abwechslungsreichen Inhalten bei interessierten Usern ins Gedächtnis ruft. So wächst nicht nur deine Reputation als Experte in deiner Nische, du verankerst auch in den Köpfen der Konsumenten dein Unternehmen als positiv besetzte Marke.

 

Die Webseite ist nur der Anfang: Deine Internetpräsenz als Basis der Strategie


Die Basis für ein gelungenes Content Marketing ist immer deine eigene Webseite. Von dieser Basis aus kannst du das gesamte Internet bespielen. Für die Inhalte, die gezielt für die Webseite konzipiert werden, kannst du einen Redaktionsplan erstellen und im Voraus planen, welche Themen du behandeln möchtest. Der Sinn des Redaktionsplans liegt darin, gute Ideen nicht zu verlieren und keinen sinnlosen Content zu veröffentlichen, weil die Zeit drängt und »irgendwas« erscheinen muss. Denn unter Druck leiden nicht nur deine Nerven, sondern auch die Qualität des Gesamtkonzepts.


Besser ist es, gezielt beim Brainstorming Ideen zu sammeln und komplexe Inhalte in Artikel-Serien aufzusplitten, die ausgezeichnet planbar sind. Wenn du kontinuierlich und kreativ dein Content Marketing betreibst, wird deine Webseite für die Menschen im Netz zu einer festen Größe, zu einem »alteingesessenen Geschäft«, wie das verlässliche Kaufhaus in ihrer Stadt oder noch besser: wie ihr Stammlokal, in dem sie gern immer wieder vorbeischauen, weil es sich anfühlt wie ein zweites Wohnzimmer.


Es geht aber noch weiter. Teile die Beiträge von deiner Webseite nicht einfach auf verschiedenen Social Media Portalen, sondern erstelle spezielle Teaser, die maßgeschneidert sind für ihren Zielort. Wenn Videos deine Stärke sind, stehen dir YouTube und TikTok zur Verfügung, Bilder lassen sich perfekt auf Instagram oder Pinterest verbreiten. Deine Unternehmens-Seite auf Facebook eignet sich hervorragend, um mit kurzen Textbeiträgen mit Bild auf frische Inhalte auf deiner Webseite aufmerksam zu machen. Wenn du jetzt mit deinem Content Marketing richtig durchstarten willst, nimm dein kostenloses Beratungsgespräch bei uns in Anspruch, wir sind gespannt auf dein Projekt!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Na interessiert!? Oder Lust auf eine Zusammenarbeit?

Schreibe uns gerne eine Email oder rufe uns direkt an. Wir freuen uns auf dich!

An der Kolonnade 11
10117 Berlin-Mitte
info@welikesocialmedia.de

Leipzig

Rosa-Luxemburg Str. 4
04103 Leipzig-Zentrum
info@welikesocialmedia.de

Zur Villa 10
79761 Waldshut-Tiengen
info@welikesocialmedia.de